Geheimnisvolles Bauwerk

Junge erkundet verlassenes Gebäude - und macht unglaublichen Fund

Als ein junger Mann in seiner schottischen Heimatstadt ein verlassenes Gebäude erkundete, machte er ein paar unglaubliche Entdeckungen.

Das besagte Gebäude befindet sich direkt neben dem Rathaus von Clydebank, einer schottischen Kleinstadt in der Nähe von Glasgow. Es wirkt marode und verlassen - schon seit Jahrzehnten scheint es nicht mehr genutzt zu werden. Allein schon deswegen wurde die Neugier eines jungen Einheimischen geweckt, der sich hineinbegab und ein paar unglaubliche Entdeckungen machte.

Unfassbare Entdeckungen im verlassenen Gebäude

Was von außen etwas unscheinbar wirkt, birgt einige interessante Geheimnisse, wie der junge Mann feststellte. Bei seiner Tour durch das verlassene Bauwerk entdeckte er, dass es sich nicht nur um ein Bürogebäude handelte, sondern noch viele andere Funktionen erfüllt haben musste.

Die Nutzung als Werkstatt und eine enthaltene Waschküche sind dabei noch das Uninteressanteste: Im Keller des Gebäudes befindet sich nämlich ein großes Schwimmbad, welches zu diesem Zeitpunkt natürlich schon seit Jahren nicht mehr genutzt wurde. Tatsächlich ist das Gebäude in Schottland als ehemaliges Schwimmbad registriert - außerdem gilt es als äußerst marode und gefährdet. Doch das ist noch nicht alles.

Verlassenes Bauwerk: Schwimmbad und Gefängnis?

Was nämlich nicht erwähnt wird, ist die Tatsache, dass sich in dem verlassenen Haus auch Gefängniszellen befinden. Nicht zu unrecht wunderte sich der Entdecker darüber, dass Verbrecher ausgerechnet in einem ehemals öffentlichen Gebäude festgehalten wurden. Auf den Bildern des jungen Mannes sind Kritzeleien an den Wänden und Zellentüren zu sehen - um welche Art von Verbrecher es sich handelte, ist nicht klar.

Bei seinem weiteren Rundgang durch das Gebäude fand er zudem noch ein altes Theater und eine Bühne, außerdem einen Raum, der vermutlich als Umkleide gedient hat. Das all diese Räume sich in einem Komplex befinden, ist wahrlich unfassbar.

A couple of years ago I went exploring in the weirdest abandoned building. It contained offices, a swimming pool, a workshop, a laundry and jail cells! It mostly under theatre stage and attached to my townhall! [BIG Album] (xpost from /r/urbanexploration)

Was ist die Geschichte hinter dem Gebäude?

Laut der schottischen Website buildingsatrisk.org.uk stammt der Bau aus den 30er Jahren und wurde hauptsächlich aufgrund seiner Bäder genutzt, da fließendes Wasser in den Haushalten damals noch nicht üblich war und die Einwohner deshalb auf ein öffentliches Bad angewiesen waren.

Von weiteren Funktionen des Gebäudes wird hier nichts erwähnt. Was es also genau mit den Gefängniszellen und dem Theater auf sich hat, ist nicht bekannt. Doch offensichtlich wurde es schon seit den 90er Jahren nicht mehr genutzt.

Die Erlebnisse teilte der junge Mann schon vor drei Jahren auf der Internet-Plattform Reddit: Was hier zu sehen ist, ist aber immer noch bemerkenswert.

Faszinierende Entdeckungen in alten Gebäuden sind keine Seltenheit: In Norwegen begab sich eine Gruppe von Studenten auf die Spur eines geheimen Raumes in ihrer WG. In Amerika stach einem Hausbesitzer ebenfalls ein merkwürdiges Detail auf seinem Grundstücksplan auf - welches zu einen unglaublichen Fund führte.

Von Franziska Kaindl

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Rubriklistenbild: © Screenshot Imgur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.