Kälteempfindliche Pflanzen zum Transport in Papier wickeln

+
Eine Orchidee ist kälteempfindlich. Um sie zu schützen, kann man sie in Papier wickeln. Photo: Tobias Kleinschmidt Foto: Tobias Kleinschmidt

Berlin (dpa/tmn) - Möchte man eine kälteempfindliche Pflanze verschenken, sollte sie bei niedrigen Temperaturen für den Transport in Zeitungspapier gewickelt werden. Dieser Rat gilt zum Beispiel für Weihnachtssterne und Orchideen.

Wird es nachts kalt, werden empfindliche Pflanzen am besten in Zeitungspapier eingepackt. Das rät Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin auch, wenn man eine Pflanze verschenken möchte. "Zum Transport wird sie luftig-locker in mehrere Schichten Zeitungspapier gewickelt." Das schützt etwa eine Orchidee oder den nicht abgehärteten Weihnachtsstern vor der Kälte im Freien. "Das sieht vielleicht nicht nach einem sexy Geschenk aus. Aber es ist besser, die Pflanze zu schützen, als wenn sie kurz darauf ihre Blüten abwirft."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.