Keller mit Wohnraumcharakter

+
Sind praktisch: Hochkeller mit Wohnraumfunktion.

Genügend Platz für Hobbys, Gäste und Hausarbeit machen das Leben angenehmer. Auf kleinen Grundstücken erweist sich dabei der Keller als neuer Trend.

Besonders Energie sparend und freundlich sind Hochkeller. Das Infozentrum Pro Keller e.V. empfiehlt deshalb, das Untergeschoss möglichst aus dem Gelände herausragen zu lassen. Dann gewinnen die Räume im Basisgeschoss fast Wohnraumqualität. Ein Hochkeller, der ca. 50 cm aus dem Gelände ragt, lässt sich nicht nur für Hauswirtschaft, Hobby, Basteln und Fitness nutzen.

 Bei richtiger Planung und Ausführung sind die Räume so warm, hell und freundlich, dass Hausbesitzer hier sogar Arbeits- , Gäste- oder Jugendzimmer unterbringen können. Damit die Räume auch während der Heizperiode wirtschaftlich beheizbar sind und damit sich kein Tauwasser niederschlägt, muss der Keller gut wärmegedämmt sein.

Sind die Kellerwände aus Klima-Leichtbeton-Steinen oder Wärmedämmziegeln, benötigt der Keller keine weitere Dämmung.  Dennoch sollten Sie eine dünne Lage aus Styropor- oder Styrodurplatten vor die Außenwände stellen lassen. Sie schützt die Abdichtung der Kellerwand vor Beschädigungen. (akz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.