Selber machen

Klematis-Zweige sind ein guter Rohling für den Adventskranz

+
Klematis-Triebe können als Grundlage für einen Adventskranz dienen. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Bald ist der erste Advent. Noch ist genug Zeit, um einen Adventskranz selber zu basteln. Zum Beispiel mit den Klematis-Trieben aus dem Garten. Und so geht's:

Offenbach (dpa/tmn) - Die kahlen Triebe der Klematis können Hobbygärtner weiterverwerten. Ein paar davon kann man als Ring zusammenbinden und zum Rohling für den Adventskranz machen.

Darüber kommen mit Wickeldraht dicht gelegt etwa zehn Zentimeter lange Zweige der Tanne oder Kiefer, raten die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe Dezember 2017).

Einen einfachen Kerzenhalter für einen Kranz fertigt man aus stabilem Draht: Pro Kerze zwei bis drei lange Stücke zurechtschneiden und jeweils das Ende an einer Flamme erhitzen. Diese Enden dann einfach versetzt in die Unterseite der Kerze drücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.