Blühzeit bis in die Frostzeit

Knallig und plüschig: Celosien bilden ungewöhnliche Blüten

+
Celosien bilden auffällige Blüten. Sie eignen sich fürs Haus, für den Balkon und das Beet. Foto: GMH/LV-NRW/dpa-tmn

Farbenfroh und immer beliebter: Die Celosie gehört zu den neuen Trends auf dem Pflanzenmarkt. Das Gewächs stammt ursprünglich aus Afrika und Asien und hat eine lang Blütezeit.

Dortmund (dpa/tmn) - Diese Pflanze ist ganz und gar ungewöhnlich: Die Celosie bildet leuchtend pinkfarbene, purpurne oder gelbe Blüten, die spitz zulaufen. Und dabei sind sie so plüschig, dass sie an Federboas erinnern. Bekannt ist die Gattung auch unter dem Namen Brandschopf.

Ab etwa Ende Juni finden sich die Pflanzen für Fensterbank, Balkon oder Beet in Blumenläden und Gartencentern, erklärt der Landesverband Gartenbau NRW. Noch handele es sich um wenig bekannte Pflanzen, die aber etwa durch die Verwendung in Gestecken durch Floristen immer beliebter werden. Die Pflanzen erblühen bis in den Herbst hinein - bis zu den ersten Frosttagen.

Celosien gehören zu den Amaranth-Gewächsen. Im tropischen Teil Afrikas und Asiens wird sie als Gemüsepflanze kultiviert. Junge Stiele und Blätter werden wie Spinat zubereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.