Gewächshäuser im viktorianischen Stil

Gartenwochen: Königliches Ambiente

+
Hingucker: Mit einem viktorianischen Gewächshaus holt man sich ein Stück England in den heimischen Garten und bietet seinen Pflanzen den perfekten Raum zum Überwintern.

Fish ‘n’ Chips, der Fünf-Uhr-Tee, Agatha Christie und die Queen – Großbritannien ist reich an Traditionen, die weit über das Inselreich hinaus bekannt sind. Legendär sind auch die englischen Gärten, die im 18. Jahrhundert entwickelt wurden und zahlreiche Touristen nach Südengland locken.

Lesen Sie auch:

Dynamisch gepflastert

Gewinnspiel: Wer hat den schönsten Garten im HNA-Land?

Im Trend liegt, was gefällt

Neben unsichtbaren Gräben und versenkten Mauern, die den Garten umgeben, sind Grotten, gotische Ruinen oder Eremitagen ebenfalls charakteristisch für den typisch britischen Landschaftsgarten. Auch Gewächshäuser, sind ein wichtiger Bestandteil englischer Gärten und bilden eine Kulisse für Freizeit und Erholung. In einem Gewächshaus können kostbare Topfpflanzen überwintern, man kann dort aber auch seiner Leidenschaft für Lilien und Rosen frönen. Das richtige Klima lässt darüber hinaus exotische Früchte und Gemüsesorten heranwachsen. Als eine Oase der Ruhe ist das viktorianische Gewächshaus außerdem ein Ort der Kontemplation und sorgt in jedem Garten für einen attraktiven Mittelpunkt. Gewächshäuser im viktorianischen Stil gibt es in verschiedenen Größen, passend für jeden Anspruch und ausgestattet zum Besten der Pflanzen. Gewächshäuser von Hartley Botanic werden beispielsweise individuell auf Bestellung gefertigt und bieten Interessierten größtmögliche Flexibilität in Design, Planung und Service. (epr)

ePaper "Gartenwochen"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.