Nicht alles sinnvoll

Kompost im Garten: Diese Dinge sollten keinesfalls hinein

Zu sehen ist ein Kompostbehälter aus Holz mit feinem, fertigen Kompost darin (Symbolbild).
+
Idealerweise sollte fertiger Kompost dann so aussehen (Symbolbild).

Ein eigener Kompost ist eine tolle Sache. Wer ihn richtig aufgesetzt hat, kann darüber fortan Küchen- und Gartenabfälle entsorgen. Doch nicht alles darf auf den Kompost.

München – Ein Kompost im Garten hat einige Vorteile. Zum einen ist er ideal für Abfälle aus Garten oder Küche geeignet, die dann nicht über Mülltonne oder Wertstoffhof entsorgt werden müssen. Zum anderen bietet Kompost irgendwann auch wertvollen Dünger für den Garten. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht, denn nicht alles darf auf den Kompost.

Ein Kompost ist eine meist gut durchdachte Konstruktion, die das recht schnelle Verrotten von Abfällen ermöglicht. Dabei muss der Kompost richtig angelegt werden und auch die Mithilfe von Tieren wie Kompostwürmern ist wichtig für den Erfolg. Denn der beste Komposter bringt nichts, wenn falsch geschichtet oder ungeeignetes Material zum Füllen genutzt wird. Steht der Kompost dann, – das geht übrigens auch auf dem Balkon – darf endlich alles darauf. Oder etwa nicht? Tatsächlich haben einige alltägliche Dinge und manche Lebensmittel nichts auf dem Kompost verloren.
Was alles nicht auf den Kompost darf, weiß 24garten.de*.
*24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.