Gärtnern ersetzt das Fitness-Studio und macht zufrieden

Kreatives und sinnliches Vergnügen

Macht Freude: Pflanzen im Beet kombinieren, das ist ein durch und durch kreatives Vergnügen. Foto: GMH

Ein Gartenbeet bepflanzen, welche Freude und welche Herausforderung zugleich. Ob Rosensorten voller Duft und Farbe, Stauden in kaum überschaubarer Vielfalt, die ganze Pracht der Sommerblumen oder all die Kräuter mit ihren Blättern voller Aromen und Düfte, schon die Auswahl wird zum kreativen Vergnügen.

Schier unendlich erscheinen die Möglichkeiten zu Kombinieren, mit Farben und Formen zu spielen. Und das Schönste daran: Der Garten kann zum Spiegelbild der eigenen Vorstellungen und Wünsche werden.

Wie soll der Garten genau aussehen?

Vielleicht steht einem der Sinn nach einem mediterranen Gärtchen mit Salbei und Lavendel, mit Rosmarin, Thymian und Basilikum? Oder soll es ein üppig blühender Blumengarten werden, so wie auf den Bildern von Emil Nolde? Dann würden sich Mohn, Phlox und Sonnenbraut, Margeriten und Rittersporn im Winde wiegen.

Ist angewachsen, was die Phantasie erdacht hat, kommt die Freude über die gelungene Pflege dazu. “Nur weil ich sie zur rechten Zeit gewässert, gedüngt und durchgeputzt habe, blühen sie jetzt so prächtig. Ohne mich wären die Pflanzen längst nicht so üppig”, weiß der Gartenbesitzer voller Stolz.

Die Mühe des Unkraut Jätens, des Wasser Schleppens und Zurückschneidens wird darüber völlig vergessen. Aber so richtige Mühe ist es ja eigentlich auch gar nicht. Befriedigung ist es, Arbeit in Gleichklang mit sich selbst. Wie gut können die Gedanken fließen, wenn die Hände schneiden und putzen. Die Tageshektik versinkt dabei. Sogar das ungeliebte Umgraben im Herbst kann dem Körper gut tun. Wer erst einmal den richtigen Bogen raus hat und im Rhythmus arbeitet, der wendet die Schollen mit Schwung und Hebelwirkung “fast von alleine” um.

Welche Befriedigung, wenn das Beet sauber da liegt und wenn später das Grün vor Kraft strotzt. Abends verspüren die Glieder wohlige Müdigkeit. Ins Fitness-Studio gehen? Gar nicht nötig. Der Garten verschafft schon die richtige Fitness, die sich mit Zufriedenheit paart. (nh)

PDF der Sonderseite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.