Tür lieber zu

Kühle Räume nicht über warme Nebenzimmer heizen

+
In den kühlen Tagen wird die Heizung wieder aufgedreht. Doch vorsicht: wer denkt er sei clever und kann den Nebenraum mitbeheizen irrt sich. Foto: Oliver Berg

Wer geschickt heizt, kann Kosten sparen. In einem Raum die Heizung aufzudrehen und die warme Luft ins Nachbarzimmer zu lassen, ist jedoch wenig effizient. Außerdem kann dies fatale Folgen für Wohnung oder Haus haben.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Kühle Räume über eine geöffnete Tür zum beheizten Zimmer nebenan erwärmen? Die Idee klingt gut, aber die Umsetzung kann unangenehme Folgen haben. Experten wie Younes Frank Ehrhardt vom Eigentümerverein Haus & Grund Hessen raten von einem solchen Vorgehen unbedingt ab.

Denn mit der Wärme gelangt auch Luftfeuchte aus dem Nebenzimmer in den kühlen Raum. Somit steigt dort die relative Luftfeuchtigkeit an - doch sie hält sich nicht in der Luft, sondern kondensiert an den kalten Wänden. Das kann zur Bildung von Schimmel führen, warnt der Experte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.