Tipp für die Küche

Mehr Platz im Kühlschrank – Mit diesem einfachen Trick gelingt es

Ein chaotischer Kühlschrank nimmt oft viel Platz weg. Doch keine Sorge, es gibt einen einfachen Trick für mehr Platz und Übersicht.

Man kennt es: Nach dem Essen sollen die frisch verpackten Reste im Kühlschrank Platz finden. Doch dann stellt man mit Schrecken fest, dass darin Chaos herrscht und eigentlich kein Platz mehr ist. Manchmal passiert das auch nach dem Einkaufen – dann muss erstmal alles umgeräumt werden. Doch es gibt einen Trick, der Abhilfe schaffen kann. Alles, was Sie dafür benötigen, sind Essstäbchen. Mehr über den besonderen Trick verraten wir Ihnen hier.

Trick für mehr Platz im Kühlschrank

Für diesen Trick müssen Sie den Kühlschrank weder vorher reinigen noch spezielle Behälter kaufen. Wenn Sie den Kühlschrank dennoch reinigen möchte, finden Sie hier wertvolle Tipps. Für den „Mehr Platz“-Trick benötigen Sie nur ein paar Essstäbchen. Ganz richtig, die Essstäbchen verhelfen sogar dazu, den Platz im Kühlschrank zu verdoppeln. Klingt kurios? Klappt aber, sagt zumindest eine Nutzerin auf der sozialen Platzform Reddit.

Lesen Sie auch: Duschkopf reinigen: Warum Sie lieber andere Hausmittel nehmen sollten anstatt Essig.

Kühlschrank-Trick mit Essstäbchen: So gehen Sie vor

Der clevere Trick baut darauf auf, dass Sie den Platz in der Höhe nutzen. Sie stapeln quasi die Dosen und Schüsseln in Ihrem Kühlschrank und nutzen so das gesamte Volumen. Damit aber nichts zerquetscht wird, kommen die Essstäbchen zum Einsatz. Die Variante lohnt sich vor allem dann, wenn Sie keine Behälter mit Deckel zu Hand haben. Legen Sie also einfach zwei Stäbchen zwischen die Schüsseln oder Teller – dadurch werden Sie als Erhöhung genutzt. Sollten Sie dann noch weiteren Platz nach oben haben, können Sie den gleichen Trick noch mit weiteren Tellern anwenden.

Wie schon andere schlaue Tipps wurde auch dieser in den sozialen Medien geteilt und erhält dort viel Zuspruch. Es scheint sich also zu lohnen, den Trick auszuprobieren. (swa)

Auch interessant: Was tun, wenn der Reißverschluss plötzlich kaputt ist? Diese Tipps helfen bei der Reparatur.

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Je dicker die Eisschicht, desto höher ist der Energieverbrauch des Tiefkühlschranks. Foto: Robert Günther/dpa-tmn
Je dicker die Eisschicht, desto höher ist der Energieverbrauch des Tiefkühlschranks. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © Robert Günther
Zum Eis entfernen kein Messer verwenden, sondern allerhöchstens einen Holzlöffel. Foto: Robert Günther/dpa-tmn
Zum Eis entfernen kein Messer verwenden, sondern allerhöchstens einen Holzlöffel. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © Robert Günther
Dr. Bernd Glassl arbeitet als Leiter im Bereich Haushaltspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. (IKW). Foto: Gerhard Hirsch/IKW/dpa-tmn
Dr. Bernd Glassl arbeitet als Leiter im Bereich Haushaltspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. (IKW). Foto: Gerhard Hirsch/IKW/dpa-tmn © Gerhard Hirsch
Die Gummidichtung an der Kühlschranktür ist ein beliebter Platz für Bakterien und Keime - besser öfters mit Spüli-Lösung oder verdünntem Hygienereiniger abwischen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Die Gummidichtung an der Kühlschranktür ist ein beliebter Platz für Bakterien und Keime - besser öfters mit Spüli-Lösung oder verdünntem Hygienereiniger abwischen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Wenn etwas ausläuft, besser den Schmutz umgehend entfernen, damit sich keine schädlichen Bakterien oder Schimmelpilze ansiedeln. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wenn etwas ausläuft, besser den Schmutz umgehend entfernen, damit sich keine schädlichen Bakterien oder Schimmelpilze ansiedeln. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Claudia Oberascher ist Projektleiterin der Initiative Hausgeräte+ in Berlin. Foto: BDEW/dpa-tmn
Claudia Oberascher ist Projektleiterin der Initiative Hausgeräte+ in Berlin. Foto: BDEW/dpa-tmn © BDEW

Rubriklistenbild: © Andrey Popov/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.