Aufgabe im Winter

Kugelige Laubbäume zum Winterende auslichten

+
Hobbygärtner kümmern sich am besten noch im Winter um den Schnitt, wenn der Baum im Sommer wieder eine runde Gestalt annehmen soll. Foto: BGL

Wer die Form eines Baumes nicht dem natürlichen Wuchs überlassen möchte, sollte jetzt zur Baumschere greifen. Sind die Äste noch ohne Laub, lässt sich die Krone am besten stutzen.

Haan (dpa/tmn) - Damit die symmetrische runde Form von Kugelbäumen so bleibt wie sie ist, sollten Gartenbesitzer die Kronen der Gehölze immer wieder auslichten und zurückschneiden.

Bei Arten, die im Herbst und Winter ihr Laub verlieren, ist das Winterende eine gute Zeit für diese Arbeit, erklärt der Verband der Gartenbaumschulen (GBV) in Haan (Nordrhein-Westfalen). Hobbygärtner sollten ältere Äste entfernen und jüngere so einkürzen, dass die Proportionen der Krone wieder passen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.