Der Heimwerker-Tipp

Laminatboden zwei Tage lang im Raum akklimatisieren lassen

+
Wer Laminat verlegt, sollte das Material erst einmal zwei Tage atmen lassen. Foto: Jens Wolf

Der Bodenbelag in einer Wohnung ist wichtig für das Wohngefühl. Holz hat grundsätzlich eine warme Ausstrahlung. Wer Laminat oder Parkett selbst verlegen will, sollte es aber langsam angehen lassen.

Köln (dpa/tmn) - Holz ist immer in Bewegung - je nach örtlichen Bedingungen zieht es sich zusammen oder dehnt sich aus. Daher sollte man frisch gekaufte Pakete mit Laminatboden erst mal ungeöffnet für zwei Tage in den Raum legen, in dem man das Baumaterial später verlegen will.

Hier kann sich das Material an die Bedingungen des Raums gewöhnen. Dazu rät die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln. Auch nach der Eingewöhungszeit kann das Holz noch arbeiten. Deshalb sollte man das erste Brett mit genug Abstand zur Wand ansetzen, so dass dazwischen eine 10 bis 15 Millimeter breite Dehnungsfuge bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.