LandBlick

Mundarträtsel - Die Gewinner

+

Bereits am 4. Juni lag der HNA die Beilage "LandBlick" bei. Darin galt es ein Mundarträtsel zu lösen. Der Text ist die erste Strophe aus einem Lied der Gute-Laune-Band De Schnibbelbohnen:

"Neilich, doh bim Ballewutz, do hon ich minnen Scherm, weil hä putnschenass war, drussen hingestellt uffs Pflaster. Als ich dann bezohlt hon, nach der Pflääje for min Haar, da stand statt minem guten Stück, nur noch ne ahle Krücke da."

Die richtige Übersetzung ins Hochdeutsche lautet:

"Neulich, da beim Friseur, da habe ich meinen Schirm, weil er ganz durchnässt war, draußen hingestellt auf das Pflaster. Als ich dann bezahlt habe, nach der Pflege für mein Haar, da stand statt meinem guten Stück, nur noch eine alte Krücke da."

Es haben uns sehr viele Briefe, Karten und E-Mails mit der richtigen Lösung erreicht. Nun stehen die Gewinner fest: Helga Faßhauer aus Hessisch-Lichtenau, A. Klüttermann aus Besse und Waltraud Guthardt aus Frielendorf haben das Buch „Barbara kocht“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.