Nachholtermine von 2020

Landesgartenschauen 2021: So verpassen Sie kein Event im Sommer

Zu sehen ist ein Blumenbeet, in dem zahlreiche rote, violette und rosafarbene Blumen blühen.
+
Ein Blumenmeer finden Besucherinnen und Besucher sicherlich bei jeder Landesgartenschau 2021 (Symbolbild).

Die Landesgartenschau ist für viele Hobbygärtnerinnen und -gärtner ein Hightlight im Jahr. Für 2021 stehen die neuen Termine bereits fest.

München – Bereits seit den 1970er-Jahren finden in Nordrhein-Westfalen regelmäßig Landesgartenschauen statt. Viele deutsche Bundesländer machten des NRW später nach und veranstalteten ebenfalls Landesgartenschauen. Seither sind die Veranstaltungen fester Programmpunkt von vielen Gartenfreunden. Das Hauptaugenmerk der Landesgartenschauen liegt meist auf der Verbesserung des Stadtklimas und der Entwicklung der jeweiligen Stadt. Auch 2021 gibt es deutschlandweit wieder fünf Landesgartenschauen*, wie 24garten.de* berichtet.

Im vergangenen Jahr mussten einige geplanten Landesgartenschauen aufgrund des Coronavirus ausfallen. Doch die Termine für 2021 stehen bereits fest und Gartenfreunde können sie sich schon in den Terminkalender für den Sommer eintragen. Sogar eine Bundesgartenschau ist darunter. Bundesgartenschauen finden in der Regel alle zwei Jahre statt und nehmen dabei Landschaftsarchitektur und Pflanzen in den Fokus. Beide Veranstaltungen finden parallel statt. Folgende Landesgartenschauen und Bundesgartenschauen finden 2021 statt: Landesgartenschau in Überlingen, Baden-Württemberg: 9. April bis 17. Oktober 2021, Bundesgartenschau in Erfurt, Thüringen: 23. April bis 10. Oktober 2021, Landesgartenschau in Eppingen, Baden-Württemberg: 7. Mai bis 12. September 2021, Landesgartenschau Ingolstadt, Bayern: 21. April bis 3. Oktober 2021 und Landesgartenschau Lindau, Bayern: 20. Mai bis 26. September 2021. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.