Lavendel zum Sammeln

Miss Katherine, Elisabeth und Little Lady

+
Da kommt Sammlerlust auf: Downderry-Lavendel blühen violett, zart rosa, hellblau und strahlend weiß.

Alle kennen die blauen Lavendelfelder aus der malerischen Provence. Doch Lavendel blüht längst nicht nur blau, sondern violett, zart rosa, hellblau oder strahlend weiß.

Auch Wuchs- und Blütenform variieren. Außerdem wächst Lavendel nicht nur am Mittelmeer, sondern durchaus erfolgreich in nördlicheren Gebieten. Um für ihre Königinnen und Könige Lavendel-Tee, duftende Seifen und Öle herstellen zu können, brachten Hofgärtner schon vor Jahrhunderten Lavendel in die englischen Schlossgärten. In dieser Tradition steht heute Simon Charlesworth. In seiner Downderry-Nursery im südenglischen Kent züchtet, selektiert und kultiviert er Hunderte verschiedene Lavendel.

Charlesworth ist international der Lavendelexperte schlechthin. Angefangen hat alles in der Garage seiner Eltern. „Ich habe mit verschiedenen anspruchslosen Pflanzen, die einen nährstoffarmen Boden bevorzugen, begonnen", erzählt der Engländer. „Die Lavendel kamen bei den Kunden mit Abstand am besten an." Über die Jahre hat Charlesworth sich so erfolgreich auf die Lavendelzüchtung spezialisiert, dass er mehrfach dafür ausgezeichnet wurde - unter anderem auf der legendären Chelsea-Flowershow, dem Mekka der Gartenkultur.

Downderry-Lavendel gibt es auch in Deutschland

Seit vier Jahren sind Downderry-Lavendel auch in Deutschland erhältlich. „Als ich von Simon und seinen Lavendeln erfuhr, besuchte ich seine Gärtnerei in Südengland und war sofort begeistert", erzählt Hans Müller, der mit seiner Gärtnerei die Downderry-Lavendel in Deutschland exklusiv kultiviert. Zuerst wurde die Winterhärte getestet - denn nicht jeder Winter ist hierzulande so mild wie der letzte. Die stärksten Sorten sind im Downderry-Sortiment zusammengefasst. Man erkennt sie an ihren lila Töpfen.

Erhalt der Pflanzenvielfalt

Im Januar wurden die Downderry-Lavendel mit einer Urkunde offiziell in das Netzwerk Pflanzensammlungen aufgenommen und sind damit Bestandteil der Deutschen Gendatenbank Zierpflanzen. Das Ziel des Netzwerks ist es, private Pflanzensammlungen zu unterstützen, um die Vielfalt an Zierpflanzen zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Erstmals wird in Deutschland systematisch gebündelt, wer, an welchem Standort, welche Pflanzen sammelt. Damit werden unschätzbar wertvolles Erbgut und Pflanzenwissen für kommende Generationen erhalten", erklärt Bettina da la Chevallerie vom Netzwerk Pflanzensammlungen. „Die Downderry-Lavendelsammlung ist hierfür ein gelungenes Beispiel, das wir gerne unterstützen."

Im Dehner-Blumenpark in Rain am Lech wird die Downderry-Lavendelsammlung im Sommer für die Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich sein. Sie wird in einem eigens angelegten Garten präsentiert und damit die neueste Attraktion auf dem über 30y000 Quadratmeter großen Gelände.

Lavendelsammlung im eigenen Garten

'Miss Katherine', 'Elisabeth' und 'Little Lady' - bei einigen Namen fühlt man sich sofort in einen Cottage-Garden nach England versetzt. Andere erinnern an Märchenfiguren wie 'Peter Pan' oder 'Thumbelina Leigh'. Was die Downderry-Lavendel gemeinsam haben, ist ihr herrlicher Duft sowie ihre hohe Qualität und Frosthärte. Die Form und Farbe ihrer Blüten, die Höhe und Art ihres Wuchses sind allerdings ganz unterschiedlich. Bei 'Loddon Pink' und 'Rosea' verraten die Namen, dass ihre Blüten rosa sind.

„'Edelweiß' und 'Coconut Ice' tragen weiße bis zart rosafarbene Blüten, die sehr gut mit dunklen oder rosafarbenen Rosen harmonieren", erklärt Simon Charlesworth. „'Arctic Snow' und 'Aromatico Silver' blühen sogar rein weiß." Eine ideale Kübelpflanze für Terrasse oder Balkon ist der Lavendel 'Sawyers'. Seine Blüten sind violett - ebenso wie die von 'Fragrant Memories', 'Grosso' und 'Melissa Lilac'. Hellblaue Blüten findet man bei 'Folgate', dunklere Blautöne bei 'Aromatico Blue' und 'Cedar Blue'.

Die Vielfalt der Downderry-Lavendel lädt dazu ein, im eigenen Garten selbst eine Lavendelsammlung anzulegen. Wenn man mehrere Lavendel zusammenpflanzt, wirken sie ohnehin noch reizvoller: in einem üppigen Lavendelbeet oder auf der Terrasse in großen Kübeln und kleinen Töpfen. Unter www.downderry-lavendel.de sind weitere Informationen, Gestaltungsideen und Pflegetipps zu finden.

Quelle: Grünes Presseportal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.