Lernen braucht Platz

+
Passen sich an: Modulare Schreibtische wachsen mit und bleiben daher lange der perfekte Platz zum Lernen.

In weniger als zwei Wochen ist es wieder soweit – die Schule geht los. Insbesondere für Kinder, die den Sprung vom Kindergarten in die 1. Klasse antreten, ist das eine besonders aufregende Zeit. Denn endlich gehören auch sie zu den Großen, die die Schulbank drücken dürfen.

Zu einem gelungenen Start gehört aber nicht nur die prall gefüllte Schultüte und der eigens ausgesuchte, brandneue Ranzen, sondern auch ein individueller Lernplatz, an dem das Lösen der Hausaufgaben gleich viel leichter fällt. Das Lernen am Wohnzimmertisch oder in der Küche hat zwar den Vorteil, dass die Eltern bei aufkommenden Fragen direkt in der Nähe sind, aber die Selbstständigkeit und Konzentration der Kinder leiden darunter.

Ruhiger Lernplatz

Daher ist es sinnvoll, den Kindern einen eigenen Lernplatz einzurichten – im eigenen Kinderzimmer oder an einer anderen, ruhigen Stelle im Haus. Wichtig ist, dass sich die Ablenkungsfaktoren rund um den Lernplatz in Grenzen halten: Schulanfänger sollten nicht durch einen laufenden Fernseher, die Spielkonsole oder ihre spielenden Geschwister im Lernprozess gestört werden.

Der Lernplatz sollte ausschließlich auch als solcher genutzt werden – nur dann hat er Signalwirkung und hilft Schülern, sich besser auf die Aufgaben zu konzentrieren.

Schreibtisch sorgfältig wählen

Ist der richtige Platz gefunden, gilt es die Schreibmöbel auszusuchen. Hierbei ist es besonders wichtig, auf die Langlebigkeit und Flexibilität der Möbel zu achten. Denn Kinder befinden sich mitten in der Wachstumsphase – und wer möchte schon jedes Jahr einen neuen Schreibtisch kaufen? Gut, dass es mittlerweile Möbel gibt, die mit den Kindern „mitwachsen“.

Eine Investition in einen höhenverstellbaren Schreibtisch lohnt sich, denn er passt sich an die sich verändernden Bedürfnisse der Schüler an. So lässt sich bei modernen modularen Schreibtischen die Tischhöhe über das Fußgestell regulieren und mit der neigbaren Tischplatte kann der optimale Winkel zum Lesen, Schreiben oder Zeichnen eingestellt werden. Das erleichtert nicht nur das Arbeiten, sondern fördert auch die gesunde Haltung.

„Durch eine ungünstige Sitzposition am Schreibtisch kommt es zu Verkürzungen der Muskulatur und Haltungsschwächen, die im Verlauf zu Schmerzen der Wirbelsäule, Kopfschmerzen sowie Konzentrationsstörungen führen können“ sagt Dr. med. Ralf-Georg Nachtwey, Facharzt für Orthopädie in der Orthopädischen Praxis in Kassel-Wilhelmshöhe. Und fügt hinzu: „Häufig machen Kinder, im Vergleich zu früher, weniger Sport, was die Situation zusätzlich verschlechtert. Ein geeigneter Schreibtischsstuhl und ein höhenverstellbarer Schreibtisch mit neigbarer Tischplatte kann eine schlechte Haltung vermeiden“

Beste Voraussetzungen für den Erfolg

Natürlich darf über die Funktionalität die Ästhetik nicht in den Hintergrund treten. Schulkinder müssen sich an ihrem Lernplatz wohlfühlen, damit die Erfolge in der Schule nicht ausbleiben. Bei modularen Schreibtischen besteht deshalb die Möglichkeit, einzelne Module für den Schreibtisch nachzukaufen und anzubauen: Von praktischen Ordnungssystemen, die das Aufräumen erleichtern, über Geheimfächer und farbige Schmuckelemente für die Kleinen, bis hin zu Großraumschubladen und Rollcontainer für diejenigen, die mehr Stauraum benötigen – mit der Kombination aus verschiedenen Anbauelementen erhält jeder Lernplatz eine persönliche Note und schafft so die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schulzeit.

Von Eva-Maria Biedenbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.