Lidl-Lieferant: Rückruf von LED-Spots der Marke Livarno Lux

+
LED-Spots, die seit 2014 bei Lidl Deutschland verkauft werden, sollen zurückgegeben werden.

Vorsicht mit LED-Spots: Die Firma Briloner Leuchten hat jetzt eine Rückrufaktion gestartet. Es sei eine rein vorbeugende Maßnahme, heißt es.

Brilon - Die Firma Briloner Leuchten ruft ihre LED-Spots mit Bewegungsmelder in Glanzchrom-Optik der Marke Livarno Lux zurück. Betroffen sind die Artikelnummern 94507 und 107133, welche Verbraucher an dem Typenschild auf der Unterseite des LED-Spots finden.

Kunden könnten einen Stromschlag erleiden, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens zum Rückruf der Ware. Kunden können den Artikel, der seit 2014 bei Lidl verkauft wird, den Angaben zufolge in allen Filialen des Discounters zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Andere Artikel der Marke "Livarno Lux", insbesondere andere bei Lidl verkaufte LED-Spots in anderen Farben, seien von dem Rückruf nicht betroffen.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.