Renovierung

Lüften reduziert Schadstoffbelastung neuer Einrichtung

+
Viel Lüften nach Renovierung reduziert Schadstoffbelastung in Räumen. Foto: Axel Heimken/dpa

Komplett schadstofffreie Baumaterialien und Möbel gibt es nicht! Aus diesem Grund wird geraten nach Renovierung und Neueinrichtung für eine gute Belüftung der Wohnräume zu sorgen. Andernfalls drohen allergische Reaktion.

Köln (dpa/tmn) - Die Räume sind renoviert, die neuen Möbel sind eingetroffen und zusammengeschraubt: Bevor Heimwerker sich komplett zurücklehnen, sollten sie die Räume gut lüften. Das rät der Tüv Rheinland - insbesondere direkt nach dem Kauf der Einrichtung.

Denn neue Möbel können produktionsbedingt Schadstoffe freisetzen. Die Produktexperten betonen: Schadstofffreie Möbel gibt es nicht, auch unbehandeltes Holz sei nicht unbedenklich. Wer auf die Schadstoffe empfindlich reagiert, kann beispielsweise tränende Augen, Reizhusten und Kopfschmerzen bekommen. Auch allergische Reaktionen sind möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.