Zum Lümmeln und Liegen

+
Schickes Design: Die Armlehnen aus Edelstahl verleihen dem Relaxsessel "Scoop" ein sportliches Design.

Abends wird das Fußteil hochgeklappt, die Lehne geht nach hinten, gemütlich ist es, ruhig, beschaulich. Der Relaxsessel war bislang ein eher klobiger Riese, der über Jahrzehnte in den Wohnzimmern stand.

Doch inzwischen hat das gemütliche Möbel sein schwerfälliges Äußeres gegen ein jüngeres Erscheinungsbild getauscht. „Moderne Relaxsessel kommen nicht mehr so voluminös daher wie ihre Vorgänger“, sagt Ursula Geismann vom Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM). „Ihre Formensprache ist deutlich reduzierter und filigraner.“

Flexibilität ist Trumpf

Es gibt verschiedene Funktionsweisen des Relaxsessels: „Die einfachste Art ist die manuelle Bedienung, bei der per Hand Rückenlehne und Fußstütze verstellt werden können“, erläutert Dirk-Walter Frommholz, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP). Die zweite Variante sind Modelle mit Gasdruckfeder, bei denen ein Hebel oder eine Schlaufe gezogen wird, um die Sitzposition durch Körperdruck zu variieren. „Am komfortabelsten sind die elektronischen Sessel“, sagt Frommholz. „Das Fußteil und die Lehne verstellen sich per Knopfdruck stufenlos.“ Je nachdem, ob ein oder zwei Motoren eingebaut sind, bewegen sie sich in Kombination oder separat voneinander.

„Auf diese zwei Funktionen – eine verstellbare Rückenlehne und ein hochklappbares Fußteil – will kaum ein Käufer verzichten, auch jüngere Leute nicht“, berichtet Frommholz von seinen Erfahrungen. Ältere Menschen mögen Modelle, die einen dritten Motor haben, durch den der Sessel hochfährt und leicht nach vorne kippt, um das Aufstehen zu erleichtern.

Frommholz mahnt aber zur Vorsicht bei der Auswahl des Sessels: „Vor dem Kauf sollte man Probesitzen und darauf achten, dass beim Zurückfahren der Lehne keine allzu große Lücke zum Sitzteil entsteht.“ Der untere Rückenbereich sei dann nicht ausreichend abgestützt, auch die Nierenpartie könnte auskühlen. Das Fußteil sollten insbesondere große Menschen eingehend prüfen. (tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.