Mit Pelletvorrat in die Heizsaison

Jetzt wohl und warm-Pellets bestellen und Lager auffüllen und mit etwas Glück Gratis-Pellets oder einen Kurzurlaub gewinnen.
+
Jetzt „wohl und warm“-Pellets bestellen, Lager auffüllen und mit etwas Glück Gratis-Pellets oder einen Kurzurlaub gewinnen.

Vorausschauende Nutzer einer Pelletheizung lagern jetzt Holzpellets zum Herbstpreis ein. Wer seinen Vorrat für die kalten Tage beim Pellet-Hersteller EC Bioenergie bestellt, nimmt an einer Verlosung teil.

Jeder der mit Holzpellets heizt, hat sich für einen vergleichsweise günstigen und nahezu klimaneutralen Brennstoff entschieden. Aber nicht nur die ökologischen Vorteile sorgen für eine erhöhte Nachfrage nach Pellets. Vor allem die staatlichen Zuschüsse, die niedrigen Betriebskosten und die technisch ausgereiften Pellet-Anlagen überzeugen viele Heizungsmodernisierer und Installateure.

Heizen mit Pellets: Eine regenerative Zukunftswärme nimmt Fahrt auf

Deutschlandweit sind schon mehr als eine halbe Million Pelletfeuerungen in Betrieb (DEPV, Stand Ende 2020), die unserem Klima jährlich rund 3,5 Millionen Tonnen CO2 ersparen.
Für 2021 wird mit einer weiteren Zunahme von zehn Prozent gerechnet. Diesen Aufwärtstrend machen ebenso die steigenden Produktionszahlen deutlich: 2020 wurden in Deutschland erstmals über drei Millionen Tonnen Holzpellets produziert. Auch im Preisvergleich mit anderen Brennstoffen punktet das Heizen mit Pellets. Während die stark börsen- und krisenabhängigen Ölpreise schnell steigen können, bleibt der Preis für Holzpellets weitestgehend stabil. Allerdings bewirken saisonale Nachfrage-Schwankungen zur warmen Jahreszeit einen niedrigeren Preis als in den kalten Monaten.

„Wer nicht die Sommerpreise genutzt hat, um seinen Jahresbedarf an Pellets zu decken, sollte dies jetzt im Herbst nachholen. Das spart Brennstoffkosten und hilft den Pelletlieferanten, logistische Engpässe im Winter zu vermeiden, wenn die Nachfrage stark ansteigt“, erklärt Uli Schuler, Vertriebsleiter bei der EC Bioenergie, Heidelberg.

Uli Schuler

Holzpellets bevorraten – und gewinnen

Der Pellethersteller EC Bioenergie aus Heidelberg, der unter anderem ein Pelletwerk in Hardegsen (Niedersachsen) betreibt, verfügt über ein großes deutschlandweites Produktions-, Lager- und Logistiknetz. Er hat für vorausschauende Pellet- und Brikettheizer in diesem Herbst ein besonderes Angebot: Wer jetzt „wohl und warm“-Holzpellets oder Bio-Holzbriketts bestellt, erhält nicht nur einen regionalen Qualitätsbrennstoff aus eigener Herstellung, sondern kann an einer großen Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es eine von zehn Tonnen Gratispellets oder eine Übernachtung in der IgluLogde in Oberstorf im Allgäu. Die Aktion läuft bis zum 31. Oktober. Sie gilt für Bestellungen direkt beim Pellethersteller sowie für Lager- und Werksverkäufe wie beispielsweise in der Zementfabrik 4 in Hardegsen (Niedersachsen) sowie in der Hauptstraße 36 in Mittenaar (Hessen). In den Lostopf kommen alle, die mindestens drei Tonnen lose Pellets, eine Palette abgepackter Pellets oder Bio-Holzbriketts einkaufen. Mehr Informationen unter wohlundwarm.de/hardegsen bzw. wohlundwarm.de/mittenaar

Öffnungszeiten für Selbstabholer

Holzpellets-Werksverkauf Hardegsen:

Di, Do: 16–18 Uhr, Sa: 9–15 Uhr 

Holzpellets-Lagerverkauf Mittenaar:

Di, Do: 16–18 Uhr, Sa: 10–16 Uhr

Eine Marke der

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.