Morgen noch im Trend

Das sind die Sommermöbel 2016

+
Die neuen Esstische für die Sommersaison 2016 sehen wohnlicher aus als die üblichen Gartenstuhl-Kombinationen.

Es gibt in jedem Bereich Moden - auch bei den Gartenmöbeln. Wer sich in diesem Sommer neue kauft und auch nächstes Jahr noch in sein möchte, sollte sich die Trends der Gartenmesse spoga+gafa anschauen.

Köln - Auf der Gartenmesse spoga+gafa (30. August bis 1. September) in Köln werden die Neuheiten für die Saison 2016 vorgestellt. Erste Einblicke gibt es aber jetzt schon:

Kuschliges für den Sommer: Sofas, Sessel und Stühle tragen künftig den Strick-Look. Die speziellen wetterfesten Gewebe mit Maschen-Optik sollen Gemütlichkeit ausstrahlen.

Der Farbtrend 2016:Gelb wird Trend, prognostiziert der Veranstalter Koelnmesse. Die Farbpalette ist breitgefächert von knalligem Zitronen- über warmes Buttergelb bis zu gedecktem Safran. Daneben bleiben Blau, Weiß und dezente Töne wie Sand und Beige angesagt.

Esstische für draußen: Nach den Sofas für die Terrasse kommen nun immer mehr Esstische für draußen auf, die ähnlich stylisch wie die Möbel für das Haus sind. Ebenfalls recht neu auf dem Markt sind Eckbänke für Garten, Balkon oder Terrasse. Ungemütliche Bierzelt-Garnituren sind eher out.

Teakholz: Teakholz erlebt ein Comeback, vor allem in Kombination mit Edelstahl oder dem Hightech-Gewebe Textilene.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.