Motto: „Mein Gartentraum“

+
Neuheiten erleben und Gartenflair genießen: Im Rinn Ideengarten erwartet die Besucher an diesem Wochenende ein Programm mit Information und Unterhaltung.

Heuchelheim. Jeder Bauherr träumt von einem Garten, in dem er sich wohl fühlen kann. Und jeder hat andere Vorstellungen und Ideen von seinem persönlichen Gartenparadies. Der eine mag es lieber mediterran, der andere bevorzugt eine moderne, puristische Architektur.

Beim Frühlingsfest im Rinn Ideengarten in Heuchelheim am 25. und 26. April können Bauherren einen ersten Schritt zur Verwirklichung ihres individuellen Gartentraumes machen. Der Ideengarten wurde zum Saisonbeginn neu gestaltet und bietet einen umfassenden Überblick über alle neuen Pflaster, Terrassenplatten, Mauern, Stufen und Zubehör in Form schöner Anwendungsbeispiele. Die Besucher erwartet zwischen 10 und 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm aus Information und Unterhaltung in schöner Atmosphäre. Experten von Rinn stehen den interessierten Gartenliebhabern beratend zur Seite.

Vorträge von Architekten an beiden Tagen

Eine besondere Quelle an Inspirationen sowie nützlichen Informationen sind die Architektenvorträge. Wer an kreativen Lösungen für die Gestaltung von Mauern, Stufen und barrierefreien Gestaltungen interessiert ist, besucht den Vortrag am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. Architektonisch gestaltete Eingangsbereiche sind die Visitenkarte des Hauses. Darüber informiert der Vortrag am Samstag um 15.30 Uhr und am Sonntag um 11.30 Uhr. Schöne Beispiele für eine Gartengestaltung mit Wasser und Licht erleben die Besucher beim Vortrag am Sonntag um 15 Uhr. Und direkt im Anschluss um 15.30 Uhr erfahren sie mehr über schöne Pflanzen im Garten.

Download

PDF der Sonderseite Frühlingsfest bei Rinn Beton- und Naturstein

Ein weiteres Highlight ist am Sonntag um 14 Uhr die offizielle Übergabe von drei Ruhebänken an die Kindergärten Heuchelheim, Kinzenbach und Fernwald-Steinbach. Diese Bänke wurden von den Auszubildenden von Rinn für die Landesgartenschau 2014 zum Thema Leitpfosten auf ganz besondere Art gestaltet. Die Leitpfosten bekamen im wahrsten Sinne Füße und es entstanden damit vier originelle Ruhebänke. Damit diese Bänke weiterhin sinnvoll genutzt werden, hatten die Auszubildenden die Idee, sie sozialen Einrichtungen zu schenken. Die Leitungen und Bürgermeister der Kindergärten nehmen die Bänke von den Azubis entgegen. Die vierte Bank wird im Kindergarten am Rinn Standort in Stadtroda ihren Platz finden.

Nachhaltigkeit

Seit 2014 produziert Rinn CO2-neutral. Über Nachhaltigkeit bei Rinn können interessierte Besucher sich ebenfalls informieren. Marktstände mit kreativen Dekorations-Elementen sowie Blumen und Pflanzen für Haus und Garten sorgen für ein schönes Gartenflair. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Ob Spezialitäten vom Grill oder frische Kuchen, Waffeln und Eis – es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Das Rinn Frühlingsfest bietet auch den kleinen Gästen viel Abwechslung beim Malen, Basteln, Kinderschminken und Spielen im Garten. So können Eltern ganz entspannt ihren Weg zum Gartentraum antreten. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.