Ohne chemische Hilfsmittel

Mücken vertreiben – Diese Tipps helfen gegen die Plagegeister

Stechmücke auf menschlicher Haut.
+
Mücken mag niemand um sich herum haben – egal, ob im Garten oder im Wohnraum. Wie Sie die Plagegeister loswerden können, lesen Sie hier.

Im Sommer ist die Mückenplage besonders nervenaufreibend. Ob drinnen oder draußen, niemand will die Insekten um sich haben. Wie Sie Mücken loswerden, lesen Sie hier.

Man kennt es: Gerade sind die Augen zugefallen, schon ertönt ein lästiges Summen um die Ohren. Dann ist meist klar, dass eine Mücke ihren Weg ins Schlafzimmer gefunden hat. Oftmals steht dann eine schlaflose Nacht bevor – zumindest aber solange, bis der Plagegeist erfolgreich entfernt wurde. Um gegen Mücken im Wohnraum anzugehen, wird durchaus zu Insektenspray gegriffen. Doch es gibt auch Mittel, die weniger gesundheitsschädlich sind. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Garten: So vertreiben Sie Mücken im Außenbereich

Ein milder Sommerabend lädt immer dazu ein, länger draußen zu verweilen und es sich im Garten gemütlich zu machen. Doch auch hier lauern die Mücken auf ihre Chance. Um einigermaßen unerkannt zu bleiben, sollten sie lange und helle Kleidung tragen. Tatsächlich werden die Mücken durch dunkle Kleidungsstücke eher angezogen. Zudem sollten Sie Wasseransammlungen vermeiden. Diese ziehen die Mücken ebenfalls an und bieten ihnen zusätzlich eine Brutstelle. Der lohnt es sich auch, den Gartenteich nach Mückenlarven zu untersuchen und diese zu entfernen. Eine abgedichtete Regentonne verringert ebenfalls eine Ansammlung der Insekten.

Lesen Sie auch: Lärmende Nachbarn: Gegen diese Gesetze könnten sie verstoßen.

Mücken vertreiben: Möglichkeiten für den Innenraum

Um den Mücken gar nicht erst den Weg in den Wohnraum zu gewähren, lohnt es sich, ein Fliegengitter an das Fenster anzubringen. Hat sich aber doch einer der Plagegeister hineinmogeln können, helfen folgende Tipps:

  • Körpergeruch entfernen: Es klingt vielleicht absurd, aber eine Dusche hält die Mücke für eine Weile ab. Denn die Dusche wirkt gegen die hohe Körpertemperatur und gegen den Körperschweiß. Dennoch hält dieser Effekt nicht lange an.
  • Verzichten Sie auf parfümiertes Duschgel: Damit die Dusche auch tatsächlich etwas bringt, sollten Sie neutrales Duschgel nutzen.
  • Ätherische Öle nutzen: Zum Beispiel helfen Zedernholz, Eukalyptus und Zitrusöle gegen Mücken. Die kleinen Insekten mögen den Geruch gar nicht und bleiben ihm lieber fern.
  • Ventilator einschalten: Dadurch wird die Luft aufgewirbelt und die Mücke verliert den Überblick, von wo das ausgeatmete Kohlendioxid herkommt.

Lesen Sie auch: Kühlere Wohnung im Sommer: Mit diesen Methoden gelingt es.

Können Pflanzen gegen Mücken helfen?

Sei es das Aroma der Tomatenpflanze oder der Geruch von Lavendel, Rosmarin, Minze oder Zitronengras – es gibt durchaus Pflanzen, die die Insekten fernhalten sollen. Hier gilt vermutlich: ausprobieren, was am besten hilft. Denn hier scheiden sich die Geister, inwiefern der Einsatz dieser Hausmittel etwas bringt oder nicht. Hilfreich soll aber der Einsatz von Kaffeesatz sein. Dazu wird der gemahlene Kaffee in eine feuerfeste Unterlage gefüllt und angezündet. Die Mücken mögen den Geruch nicht und verziehen sich dann. (swa)

Auch interessant: Gruselige Entdeckung: Mann findet unerklärliches Fenster in seinem Haus.

Was hilft gegen Wespen?

Süße Speisen, etwa ein Marmeladenbrot, sind für Wespen besonders anziehend. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn
Süße Speisen, etwa ein Marmeladenbrot, sind für Wespen besonders anziehend. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn © Karl-Josef Hildenbrand
Von süßem Kuchen werden Wespen im Sommer besonders angelockt. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
Von süßem Kuchen werden Wespen im Sommer besonders angelockt. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn © Jens Kalaene
Ein leckeres Picknick ist im Sommer ein Muss. Am schönsten ist es ohne nervige Wespen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Ein leckeres Picknick ist im Sommer ein Muss. Am schönsten ist es ohne nervige Wespen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Dr. Laura Breitkreuz ist Referentin für Biodiversität und Entomologie beim Naturschutzbund Deutschland. Foto: Benjamin Maltry/NABU/dpa-tmn
Dr. Laura Breitkreuz ist Referentin für Biodiversität und Entomologie beim Naturschutzbund Deutschland. Foto: Benjamin Maltry/NABU/dpa-tmn © Benjamin Maltry
Magnus J. K. Wessel ist Leiter der Abteilung Naturschutzpolitik und -koordination beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Foto: Simone M. Neumann/BUND/dpa-tmn
Magnus J. K. Wessel ist Leiter der Abteilung Naturschutzpolitik und -koordination beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Foto: Simone M. Neumann/BUND/dpa-tmn © Simone M. Neumann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.