Der Natur ganz nah: Wintergarten bürgt für Licht und Lebensfreude

+
Darauf achten: Ein Wintergarten sollte in jedem Fall ein Qualitätsprodukt sein.

Ob ein Frühstück in der Morgensonne, ein Regenschauer im Trockenen oder ein Sonnenuntergang mit Dach über dem Kopf: Der Natur ganz nah und trotzdem zu Hause zu sein, das wünschen sich viele. Mit einem Wintergarten wird dieser Wunsch erfüllt.

Damit Bauherren und Hausbewohner diese Freuden langfristig genießen können, sollte ein Wintergarten in jedem Fall ein Qualitätsprodukt sein, das mit dem entsprechenden Know-how entwickelt, geplant und umgesetzt wird.

Dabei kommt es nicht darauf an, ob der Wintergarten in die anfängliche Hausplanung mit einbezogen war oder nachträglich verwirklicht werden soll. In beiden Fällen bieten Hersteller maßgeschneiderte Lösungen, die individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bauherren abgestimmt sind.

Aluminium hat sich bewährt

Bei der Ausgestaltung des Wunschwintergartens hat sich vor allem Aluminium bewährt, da es im Gegensatz zu Kunststoff extrem wetterbeständig ist und besonders schlanke Konstruktionen in jedem erdenklichen Farbton ermöglicht.

Für Liebhaber von Naturmaterialien gibt es eine besondere Wintergartenvariante in der Kombination aus Holz und Aluminium. Im Inneren strahlt das natürliche Holz Wärme und Behaglichkeit aus, während die außenliegende Aluminiumabdeckung für dauerhafte Schönheit und Langlebigkeit sorgt. (djd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.