Neue deutsche Gemütlichkeit

+
Die ausgeklügelte Gleitfunktion, durch die sich der Sitz automatisch jeder Körperbewegung anpasst, gibt es auch für die Sofakonzepte.

Wohntrends 2011: Chillen und loungen, abschalten und auch mal nichts tun: Nachdem die Deutschen in den vergangenen Jahren Kochen, Wellness und das Outdoor-Leben für sich entdeckt haben, besinnen sie sich jetzt wieder auf die Entspannung im klassischen Wohnraum.

Dabei entsteht ein Wohnstil, der als "neue deutsche Gemütlichkeit" bezeichnet wird und bei dem Cooles und Verspieltes vereint werden. Zu Hilfe kommt dabei der große Leitgedanke des "pimp my home".

 Das "Aufmotzen" der eigenen vier Wände ist nicht nur angesagt, sondern dank Kissen, Tapeten, Accessoires und Teppichen in nie dagewesener Vielfalt auch einfacher als je zuvor.

Der Megatrend bleibt Weiß

Die Megatrendfarbe Weiß wird bei Möbeln bleiben. Weiß kann nicht nur mit jeder anderen Farbe gut kombiniert werden, es ist auch zurückhaltend, ja fast neutral. Starke Farbakzente setzen bei all dem Weiß kraftvolle Unis, beispielsweise bei Accessoires oder kräftig einfarbig gestrichenen Wänden. Ebenso passen die Retro- oder anderen bunten Muster der Tapetendesigner gut zu weißen Möbeln. Dabei lautet das Motto: Mut zur Farbe, aber immer in angenehmer Kombination.

Bei den Unis der Bezugsstoffe sind zudem Blautöne - von Navy bis Ice Blue - und das große Spektrum der Naturtöne gefragt.

Qualität und Funktion stehen im Fokus

Auch 2011 geht der Trend weiter in Richtung Komfort, Funktion und Qualität. Die Losung "Hauptsache günstig" hat beim Möbelkauf ausgedient. (djd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.