Nie wieder Miete zahlen

+
Auf dem neuesten Stand: Architekten kennen die modernen Entwicklungen und Trends und setzen diese mit ihren Bauherren um.

Von den eigenen vier Wänden träumen 77 Prozent der jungen Deutschen zwischen 16 und 25 Jahren. Das ergab eine aktuelle Online-Umfrage im Auftrag der Landesbausparkassen. Sie denken dabei nicht nur schon früh an ihre Altersvorsorge, sondern legen auch Wert auf die höhere Lebensqualität, die die eigene Immobilie bietet.

Zwar ist ein Bauvorhaben eine hohe finanzielle Belastung, doch wer keine Miete zahlen muss, hat mehr Geld zum Leben – das zahlt sich vor allem im Rentenalter aus. Und wer frühzeitig in die eigenen vier Wände investiert, profitiert auch früher. Doch ein Bauvorhaben – egal ob der Neubau eines Hauses oder der Umbau einer Eigentumswohnung oder eines Bestandsbaus – bedeutet für die meisten Menschen, Neuland zu betreten. Sie sollten dabei die kompetente Unterstützung eines Architekten oder Innenarchitekten in Anspruch nehmen.

Der fachkundige Planer ist nicht nur Gestalter, Berater und Konstrukteur, sondern auch Manager und vor allem Sachwalter seiner Bauherren, also einzig und allein ihnen verpflichtet. Er hat das Wissen und die Kreativität, um deren Wünsche und Bedürfnisse in Architektur umzusetzen und mit den Bauvorschriften, den örtlichen Satzungen und vor allem mit dem zur Verfügung stehenden Budget in Einklang zu bringen und so hochwertiges Wohneigentum zu schaffen. Die Zusammenarbeit mit einem Architekten oder Innenarchitekten garantiert zudem, dass sich die eigenen vier Wände auch langfristig an die sich mit dem Alter ändernden Anforderungen anpassen lassen.

(akh/kk/nh)

Weitere Informationen gibt es bei der Architekten und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) im Internet unter:

www.architekten-in-hessen.de

PDF der Sonderseite "Partner für Planung und Bau"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.