1. Startseite
  2. Wohnen

Mann eskaliert wegen Ruhestörung: „Alter, haltet nach 22 Uhr eure verdammte Schnauze!“

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

„Alter, haltet eure verdammte Schnauze – ich muss schlafen!“ (Symbolbild)
„Alter, haltet eure verdammte Schnauze – ich muss schlafen!“ (Symbolbild) © CSP_Hootie2710/Imago

Auf dem Instagram-Profil Notesofberlin wurde eine wütende Nachricht eines Berliners veröffentlicht. Er echauffiert sich über den Geräuschpegel der Nachbarn.

Notesofberlin teilt immer wieder amüsante Nachrichten aus Berlin. So letztens einen in einem Mehrfamilienhaus angebrachten Notizzettel. Der Verfasser scheint sichtlich genervt von seinen Nachbarn zu sein. Trotz gesetzlich vorgeschrieben, halten diese sich scheinbar nicht an die ab 22 Uhr geltenden Ruhezeiten.

Lesen Sie auch: Was tun, wenn der Balkon unter einem brennt? 

Nachricht auf dem Instagram-Profil von Notesofberlin: „Alter haltet eure verdammte Schnauze – ich muss schlafen!“

In der verfassten Nachricht fordert der Berliner seine Nachbarn barsch dazu auf, ruhig zu sein oder wenigstens das Fenster zu schließen, da er auf seinen Schlaf angewiesen sei. Außerdem kann er das Verhalten seiner Nachbarn nicht nachvollziehen: „Ihr seid doch nicht alleine auf der Welt, wie kann man so ignorant sein?!?“ Er äußert ganz direkt, dass es ihm jetzt reiche.

Auch interessant: Notesofberlin: Von der spektakulären Reise eines Flugtickets.

Notesofberlin: Wütender Berliner malt Mittelfinger auf die Nachricht an seine Nachbarn

Doch verbal seiner Wut Luft zu machen, reichte dem Berliner nicht aus. So zeichnete er zusätzlich wutentbrannt einen Mittelfinger auf die Nachricht. Oder handelt es sich bei der Zeichnung gar um die Reaktion der Nachbarn? Es könnte auch ein gestalterischer Ausdruck dessen sein, was Sie von der Bitte des Verfassers halten.

Lesen Sie auch: Wenn es schnell gehen muss: So wird Ihre Wohnung im Nu ordentlich und sauber.

Die Reaktionen der Community von Notesofberlin auf Instagram fallen gemischt aus

Während manche Instagram-Follower von Notesofberlin die Wut total nachvollziehen können „da ist halt jemandem der Kragen endlich geplatzt“ oder „spricht mir aus der Seele.. vielleicht sollte ich meine Zettel nochmal abhängen und den kopieren?“, positionieren sich einige Kommentare auf die Seite der Ruhestörer: „ey dit jeht och höflicher! Jeht janich sone Aussage!“ oder „die werden safe nicht leiser machen nach dieser netten Nachricht“. Bleibt nur zu hoffen, dass die Angelegenheit inzwischen friedlich geklärt werden konnte. (jn) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare