Nur trockene Blätter von Zwiebelblumen entfernen

+
Zwiebeln von Sommerblühern lagern den Winter über am besten an einem frostfreien Ort. Foto: Pflanzenfreude.de

Düsseldorf (dpa/tmn) - Zwiebelblumen, die im Sommer geblüht haben, brauchen den Winter über ein warmes Plätzchen. Daher werden Begonie und Co. im Herbst ausgegraben, erläutert das Blumenbüro in Düsseldorf.

Die Blumenzwiebel ist das Speicherorgan der Pflanze - sie ist aber nur regenerationsfähig, wenn die Blätter erst im trockenen Zustand abgenommen werden. Denn die Zwiebel zieht aus ihnen Energie, die sie für die Winterpause braucht. Bis zum Ausgraben bleiben die schon nicht mehr so schönen Blätter also am besten an der Pflanze. Hobbygärtner, die nicht lange die verblühten Pflanzen auf dem Balkon im Kasten haben möchte, sollten sie einfach umsetzen.

Nach dem Ausgraben muss die Zwiebel einige Tage lang trocknen. Beschädigte oder zu feuchte Exemplare werden aussortiert, da sie den gesunden Zwiebeln schaden. Die Knollen kommen an einen trockenen, frostfreien Ort. Empfindliche Sommerblüher wie Dahlien und Gladiolen lagern am besten in einer warmen Holzkiste mit Sägespänen oder Holzwolle. Denn Kälte schadet ihnen. Erst im zeitigen Frühjahr, wenn der Frost vorbei ist, dürfen die im Sommer blühenden Pflanzen wieder in den Blumentopf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.