Offen für Licht und Sonne

+
Fenster sanieren lohnt sich: Die richtige Verglasung für große Fenster bietet rund ums Jahr entspannten und sicheren Wohngenuss.

Der Trend geht zu immer größeren Glasflächen am Haus. Die technischen Entwicklungen machen es möglich: Dreifach-Isoliergläser sorgen dafür, dass es auch hinter großen Fenstern behaglich warm bleibt.

Die Dämmung der drei Scheiben hält die Wärme mittlerweile fast so gut im Haus wie Mauerwerk. Mehr noch: Je größer die Fensterflächen sind, desto höher ist die Ersparnis bei den Heizkosten, vor allem an Süd- und Westfassaden mit längerer Sonnenscheindauer. Im Sommer, wenn die Sonneneinstrahlung intensiver ist, muss dagegen für einen guten Sonnenschutz gesorgt werden, damit man hinter den großen Scheiben nicht ins Schwitzen gerät.

Einen guten Schutz bietet hierbei eine zusätzliche Sonnenschutzfunktion der Verglasung. Dabei handelt es sich um eine dauerhafte Beschichtung der äußeren Scheibe, die die Wärme der Sonne herausfiltert, das Licht aber durchlässt. Mit Sonnenschutzgläsern kann die Temperatur im Raum um bis zu fünf Grad Celsius gemindert werden.

Ein weiterer Vorteil: Auf stromfressende Klimaanlagen kann weitgehend verzichtet werden, das schont den Geldbeutel und die Umwelt. Ein Dreifach-Isolierglas kann neben Wärme- und Sonnenschutz noch mit weiteren Funktionen ausgestattet werden: Als Sicherheitsglas schützt es vor Glasbruch und unerwünschten Besuchern. So lassen sich lichtdurchflutete Räume das ganze Jahr über genießen. (djd)

PDF der Sonderseite "Bauen & Modernisieren"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.