Topf abtrocknen lassen

Orchideen für zehn Minuten in Wasserbad mit Dünger stellen

+
Orchideen sollte man regelmäßig ins Wasserbad stellen, anstatt sie mit der Kanne zu gießen. Foto: Andrea Warnecke

Orchideen sind ein Klassiker unter den Zimmerpflanzen. Um die Pflanzen richtig zu versorgen, sollte man bei der Bewässerung eine besondere Methode anwenden, raten Züchter.

Berlin (dpa/tmn) - Orchideen bekommen ihr Gießwasser idealerweise nicht mit der Kanne. Sondern sie werden für zehn Minuten in ein Wasserbad gestellt, in das auch die Pflanzennahrung gegeben wird. Dazu rät Art of Life, ein Zusammenschluss von Orchideenzüchtern.

Danach lässt man den Pflanztopf gut abtrocknen, bevor er zurück in den Übertopf kommt. Das verhindert, dass sich überbleibendes Wasser aufstaut und die Wurzeln darin faulen.

Art of Life

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.