So schnell findet die keiner

Die besten Osterverstecke: Versteckmöglichkeiten in Wohnung und Garten

Ein kleiner blonder Junge mit gelber Hose und einem weißen Pullover mit Giraffe steht auf einem Holzweg zur Eingangstür vor einem Blumenkübel und sucht Ostereier. In der Hand hält er einen grünen Korb, im Kübel liegt ein rotes Ei. (Symbolbild)
+
Für jüngere Kinder können die Verstecke ruhig einfacher ausfallen (Symbolbild).

Ostern rückt näher und Eltern zerbrechen sich langsam den Kopf über richtig gute Osterverstecke. Schließlich finden die Kinder die Verstecke immer schneller, je älter sie werden.

München – Das Osterfest rückt langsam aber sicher näher. Viele haben sicherlich schon Farben für die Ostereier gekauft und gebastelt, auch das Essen ist so kurz vor Ostern meist schon vorbestellt. Was aber oft fehlt, sind Ideen für richtig gute Verstecke für die Osternester und Eier. Die Ostervorbereitungen laufen, Eier werden gefärbt, bemalt und die passenden Nester dazu basteln viele von uns auch so langsam. Für die Dekoration ist das alles toll, doch was, wenn der Ostersonntag kommt und das Kind alle Verstecke der letzten Jahre schon kennt? Dann ist Kreativität gefragt, denn schwere Verstecke für Ostern gibt es viele*, berichtet 24garten.de.

Kleiderschränke sind noch einfach als Versteck, aber wie wäre es mit einem Spiele- oder Bücherschrank, der richtig vollgestopft ist? Kleine Lücken für Eier, Osterhasen und mehr finden sich darin immer und vielleicht finden die Kinder dabei auch das ein oder andere vergessene Spielzeug. Daneben gibt es noch viele weitere Ideen für Haus und Garten. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.