Nachricht an Dieb

Paket verschwindet - und DHL-Bote dreht durch

Nicht nur DHL-Kunden wundern sich manchmal, wo ihre Pakete abbleiben - nein, auch die Boten vermissen hin und wieder ihre Zustellung.

Was genau sich in Oldenburg zugetragen hat, über das lässt sich nur spekulieren. Es scheint zumindest, als hätte ein DHL-Bote ein Paket vor der Haustür des Empfängers stehen lassen, in der Hoffnung dieser würde es dort finden.

Jedoch scheint die Zustellung nicht beim Kunden angekommen zu sein, denn in einem Aushang an der Haustür ärgert sich der DHL-Mitarbeiter nun über das verschwundene Paket.

Verschwundene Lieferung: Paketbote in Rage

Folgende Nachricht hinterließ er dem vermeintlichen Dieb auf einem Benachrichtigungszettel: "Wer auch immer am 08.11.17 das Paket für Herrn Kretschmann geklaut hat, du bist ein Arschloch! Mit freundlichen Grüßen, euer DHL-Bote. Frohe Weihnachten."

Was aus dem Paket geworden ist und wann genau der Zettel an der Haustür angebracht wurde, ist leider nicht bekannt. Auf jeden Fall stellte ein amüsierter Instagram-Nutzer ihn diese Woche online.

Jedoch ärgern sich Kunden immer wieder darüber, dass Pakete einfach abgestellt werden, anstatt direkt beim Empfänger abgegeben zu werden.

So ähnlich erging es zum Beispiel einem Münchner, der zuhause auf sein Paket wartete - und es trotzdem nicht direkt vor die Tür geliefert bekam. Oder diesem Kunden, der seine Bestellung an einem unmöglichen Ort vorfand.

Auch interessant: Mutter ist sauer, als ihr Amazon-Paket kommt - aus diesem Grund.

Von Franziska Kaindl

Video: Unglaublich - DHL liefert einem Kunden versehentlich Samenspende statt Schuhe!

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram / tom_waits223

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.