Das perfekte Osterei - Tipps für große und kleine Osterhasen

+

Kurz vor dem Osterfest ist der Osterhase gewaltig im Stress. Darum unterstützen ihn viele kleine und große Helfer bei der Ostereierproduktion. Anbei einige Tricks, wie Ostereier so gut gelingen, als kämen sie direkt aus der Werkstatt von Meister Lampe.

Schönes zu Ostern

Ostereier sollen nicht nur hübsch aussehen, sondern auch gesund sein und schmecken. Beim Einkauf der Eier sollte man darauf achten, woher sie stammen und wie frisch sie sind. Über die Haltungsform der Hennen gibt der Stempel auf dem Ei Auskunft. Ist die erste Ziffer eine „0“ stammt es aus Bio-Haltung, die „1“ bedeutet Freilandhaltung.

Wann das Ei gelegt wurde, zeigt der Aufdruck auf dem Karton: stets 28 Tage vor dem angegebenen Haltbarkeitsdatum.

Weiße Eier zum Färben nehmen

Man sollte beim Einkauf vorzugsweise zu weißen Eiern greifen. Denn auf ihnen kommen die Farben am besten zur Geltung.

Zum Färben müssen die Eier sauber sein. Gegebenenfalls werden sie vorsichtig mit Wasser abgewaschen. Der Legestempel lässt sich mit Küchenpapier und Essig-Essenz abreiben. Die Färbeflüssigkeit ist mit gekauften Ostereierfarben schnell und einfach hergestellt. Weitaus spannender ist es allerdings, sie aus Lebensmitteln selbst zuzubereiten.

Natürliche Farben

Mit Zwiebelschalen, farb-intensivem Gemüse, Gewürzen oder Tees lassen sich schöne Naturtöne erzielen. Dazu werden die Zutaten zerkleinert und in Wasser ausgekocht. Dem Farbsud fügt man etwas Essig-Essenz bei (ca. 1 EL/0,5 l Wasser). Sie löst den Kalk der Eierschale leicht an, so dass die Farbe besser haftet. Außerdem verhindert Essig-Essenz, dass die Eier beim Kochen platzen. Die Eier müssen im Farbbad zehn Minuten kochen. Wer intensivere Farben wünscht, lässt sie danach noch eine Weile in der erkalteten Flüssigkeit liegen.

Damit die Ostereier einen schönen Glanz erhalten, werden sie zum Schluss mit einer Speckschwarte oder etwas Öl abgerieben. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.