Pflegetipp

Pfeilblatt braucht viel Luftfeuchtigkeit

+
Das Pfeilblatt wird auch Elefantenohr genannt, weil die Blätter daran erinnern - bei manchen Sorten werden sie bis zu einem Meter lang. Foto: Pflanzenfreude.de/dpa-tmn

Das Pfeilblatt ist eine beliebte Zimmerpflanze, die nicht gerade pflegeleicht ist. Sie braucht eine hohe Luftfeuchtigkeit, darf aber im Topf nicht zu viel Wasser haben. Wird das Pfeilblatt mal falsch behandelt, zeigt die Pflanze das auch gleich an.

Essen (dpa/tmn) - Wenn sich die Blätter des Pfeilblatts (Alocasia) verändern, kann das an zu geringer Luftfeuchtigkeit im Wohnraum liegen. Dann sollten Hobbygärtner diese mit einem Sprühnebel um die tropische Pflanze erhöhen, raten die Experten des Blumenbüros in Essen.

Es kann aber noch einen anderen Auslöser geben: Die Zimmerpflanze hat zu viel angestautes Wasser im Topf und reagiert darauf. Dann sollte der Hobbygärtner das Pfeilblatt austopfen, nasse Erde und angefaulte Wurzelteile entfernen und frisches Substrat auffüllen.

Der Fehler zeigt: Für das Gießen braucht der Hobbygärtner bei dem Pfeilblatt Fingerspitzengefühl. Die Pflanzen müssen häufig gegossen werden, zugleich muss überschüssiges Wasser aus dem Topf entfernt werden.

Das Pfeilblatt stammt ursprünglich aus Borneo und von den Philippinen. An diese tropischen Standorte gewöhnt, mag die Pflanzen es auch hierzulande gerne feuchtwarm bei 20 bis 25 Grad in ihrer Wachstumsphase zwischen Frühling und Herbst. Im Winter sollte die Raumtemperatur nicht unter 18 Grad fallen. Der Platz im Wohnraum ist außerdem am besten hell oder halbschattig ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Die Pflanze lässt sich gut an ihren Blättern erkennen: Sie erinnern an ein Elefantenohr. Das ist auch ihr volkstümlicher Name.

Manche Sorten bilden bis zu ein Meter lange Blätter aus, manchmal mit weißen Streifen oder violetten Färbungen. Sie wachsen in Richtung des Lichts. Daher rät das Blumenbüro, die Pflanze im Topf immer wieder zu drehen, um den Wuchs gleichmäßig zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.