Pfingstrosen im Herbst schneiden

+
Die herrliche Blütenpracht gelingt mit der richtigen Pflege bei Pfingstrosen. Foto: Ting Chen (CC BY-SA 2.0)

Ihre Blüten sind besonders buschig. Und sie blüht vor allen anderen: Die Pfingstrose. Um sie gesund zu halten, sollte sie nicht erst im Frühjahr geschnitten werden.

Offenburg (dpa/tmn) - Viele Hobbygärtner kürzen Stauden erst im Frühling ein. Bei Pfingstrosen sollten sie aber schon im Herbst tätig werden.

Der Schnitt verringert das Infektionsrisiko der Stauden mit Grauschimmel für das kommende Jahr. Darauf weisen die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (November 2015) hin. Denn der Pilz überwintert an den Blättern. Im Frühjahr stoppt er dann die Entwicklung der Knospen, diese werden braun und trocknen ein. Gut ist, die Pflanzen im Spätherbst bodennah zurückzuschneiden, sobald ihr Laub gelb-bräunlich geworden ist. Danach die Schere desinfizieren, um die Sporen nicht weiterzutragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.