Gartenkalender: Das ist in den kommenden Wochen noch zu tun

Pflanzzeit für Gehölze und Stauden

+
Herbsttage sind die ideale Zeit zur Pflanzung und damit zur Neuanlage von Staudenbeeten: Die Pflanzen haben das oberirdische Wachstum weitgehend abgeschlossen und vertragen jetzt einen Standortwechsel gut.

Langsam endet die Gartensaison. Hobbygärtner haben nur noch wenige Aufgaben, vor allem die Beete müüsen noch abgeräumt werden.

Zu folgenden Gartenarbeiten rät die Königliche Gartenakademie in Berlin ebenfalls:

PDF der Sonderseite Herbstwochen
Ausgabe Northeim

  • Frostempfindliche Kübelpflanzen ins Winterlager bringen.
  • Frühlingszwiebel, zum Beispiel Krokus, Tulpe und Narzisse pflanzen.
  • Neue Obstgehölze, Bäume und Sträucher setzen.
  • Immergrüne Hecken und andere Gehölze in Trockenperioden gießen.
  • Stauden, die keine Silhouette mehr haben, abschneiden, Pflanzen mit attraktiven Samenständen als Winterdekoration stehen lassen. (tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.