Wer trägt die Kosten?

Rauchmelder in der Wohnung: Wann müssen sie installiert sein?

+
Die Regelungen für Rauchmelder sind je nach Bundesland unterschiedlich.

Mittlerweile müssen laut Gesetz in fast allen Wohnungen Rauchmelder angebracht werden. Wer muss sich darum kümmern? Und ab wann gilt die Regelung?

Rauchmelder sollen dafür sorgen, dass man im Notfall schnell vor einem Brand im Haus oder der Wohnung gewarnt wird und entsprechend reagieren kann. Mittlerweile sind sie in sämtlichen Bundesländern Pflicht - zumindest für Neubauten. Das gilt auch für bereits bestehende Wohnungen mit der Ausnahme von Sachsen. Laut Informationen des Deutschen Mieterbundes (DMB) gibt es in Bayern, Thüringen, Berlin und Brandenburg noch Übergangsfristen.

Wo müssen Rauchmelder installiert werden?

Die Meldesysteme müssen im Schlaf- und Kinderzimmer angebracht werden, gegebenenfalls auch im Flur. Der Grund dafür: Viele werden im Schlaf vom Feuer überrascht. Mit den Warnmeldern soll diese Gefahr gebannt werden.

Wer muss beim Rauchmelder für die Kosten aufkommen?

Bei der Installation und den laufenden Wartungskosten gibt es immer wieder Streit zwischen Mietern und Vermietern. Normalerweise ist der Vermieter für die Installation der Rauchwarnmelder zuständig. Wenn er die Geräte kauft, kann er jedoch elf Prozent der Kosten auf die Jahresmiete aufschlagen.

Die Wartungskosten für Rauchmelder seien zwar grundsätzlich Betriebskosten, der Mieter dürfe diese aber nicht einfach so über die Betriebskostenabrechnung berechnen. Wenn - wie beispielsweise in Nordrhein-Westfalen - sich der Mieter um die Wartung kümmern muss, dürfen die Kosten nicht über die Betriebskostenabrechnung geltend gemacht werden. 

Nach Angaben des DMB wäre in diesen Fällen eine konkrete Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter erforderlich, wonach der Vermieter die Wartungspflichten übernimmt und die anfallenden Wartungskosten dann über die Betriebskosten abrechnet.

Darf kontrolliert werden, ob ein Rauchmelder installiert ist?

Es gibt keine offiziellen Kontrollen für den Einbau der Rauchmelder in Privatwohnungen, weder von Behörden noch von der Feuerwehr. Seien Sie vorsichtig, wenn bei Ihnen jemand an der Haustür steht und sich als Kontrolleur ausgibt - es könnte sich um einen Trickbetrüger handeln.

Woran sind gute Rauchmelder zu erkennen?

Für Vermieter ist es wichtig, auf die Qualität des Melders zu achten. Diese müssen mit dem CE-Symbol gekennzeichnet sein sowie der DIN-Norm EN 14604 entpsrechen, wie das Portal immowelt.de mitteilt. Gute Rauchmelder tragen außerdem die Siegel von VdS oder TÜV. In Baumärkten sind Rauchmelder erhältlich, hier können Sie sich auch weiter beraten lassen.

Fristen und Wartung: Rauchmelderpflicht in den Bundesländern

In dieser Tabelle erfahren sie, wie die Rauchmelderpflicht bei Neubauten, der Nachrüstpflicht in Bestandbauten sowie de Einbau und die Wartung in den jeweiligen Bundesländern geregelt ist.

Bundesland

Rauchmelderpflicht für Neubau seit

Nachrüstpflicht für Bestandbau bis

Wer kümmert sich um den Einbau?

Wer kümmert sich um die Wartung?

Baden-Württemberg

11. Juli 2013

1. Januar 2015

Eigentümer

Mieter

Bayern

1. Januar 2013

31. Dezember 2017

Eigentümer

Mieter

Berlin

1. Januar 2013

31. Dezember 2020

Eigentümer

Mieter

Brandenburg

1. Juli 2016

31. Dezember 2020

Eigentümer

Vermieter

Bremen

22. Dezember 2009

31. Dezember 2015

Eigentümer

Mieter

Hamburg

7. Dezember 2005

1. Januar 2011

Eigentümer

Vermieter

Hessen

24. Juni 2005

31. Dezember 2014

Eigentümer

Mieter

Mecklenburg-Vorpommern

18. April 2005

31. Dezember 2009

Eigentümer

Mieter

Niedersachsen

1. November 2012

31. Dezember 2015

Eigentümer

Mieter

Nordrhein-Westfalen

1. April 2013

1. Januar 2017

Eigentümer

Mieter

Rheinland-Pfalz

22. Dezember 2003

12. Juli 2012

Eigentümer

Eigentümer

Saarland

18. Februar 2004

31. Dezember 2016

Eigentümer

Eigentümer

Sachsen

1. Januar 2016

keine Regelung

Eigentümer

Mieter

Sachsen-Anhalt

21. Dezember 2009

31. Dezember 2015

keine Angabe

keine Angabe

Schleswig-Holstein

1. Januar 2005

31. Dezember 2010

Eigentümer

Keine Angabe

Thüringen

5. Januar 2008

31. Dezember 2018

Eigentümer 

Eigentümer

Quelle: immowelt.de

Auch interessant: Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.