Wohnfreude

Raumduft selbst herstellen: Natürliche Lufterfrischer für daheim

Lavendelsaat in Nahaufnahme. (Symbolbild)
+
Raumduft mit Lavendelaroma wirkt besonders entspannend (Symbolbild).

Unangenehme Gerüche auf natürliche Weise beseitigen – mit selbst gemachten Raumdüften aus ätherischen Pflanzenölen ist das kein Problem.

München – Wer kennt das nicht: Besuch hat sich angekündigt, aber in der Wohnung liegt noch der Essensgeruch vom Mittag. Wenn Fenster und Türen öffnen nur bedingt hilft, kann ein Raumspray die Lösung sein. Denn ätherische Öle neutralisieren im Handumdrehen.
Aus welchen Kräutern Sie Raumdüfte herstellen können, lesen Sie auf 24garten.de.*

Düfte sind nicht nur angenehm, weil sie gut riechen, sie können auch unbewusst entspannend wirken und Emotionen wecken. Umso wichtiger, dass es in Ihrem Heim gut duftet! Gerade für Menschen, die allergisch auf herkömmliche chemische Düfte reagieren, lohnt es sich, einen Raumduft selbst zu machen. So entgehen Sie den Kunstaromen und können gleichzeitig noch Ihren individuellen Duft kreieren. In nur wenigen Schritten ist der Duft fertig. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.