Richtig dämmen

+
Richtig dämmen: Wie das geht verrät Melanie Besson, Dipl.-Ing. Architektur (BDB) aus Lohfelden

Wenn der Schnee auf dem Dach von unten wegschmilzt, zeigt das an, dass viel Heizwärme verloren geht. Investitionen in eine gute Dämmung sparen nicht nur Heizkosten, sondern bringen auch im Energieausweis eine gute Bilanz.

Eine dichte Gebäudehülle verhindert unnötige Wärmeverluste, Bauschäden und Zugluft. So sinken die Energiekosten und auch der Wert der Immobilie steigt.

Daneben hält mehr Dämmung die Wände warm, was Schimmel vermeidet und für ein angenehmes Raumklima sorgt. Zu beachten ist die neue Energieeinsparverordnung (EnEv), die seit dem 1. Oktober des vergangenen Jahres gilt und anzuwenden ist, wenn mehr als zehn Prozent der gesamten Bauteilfläche geändert werden. (meb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.