Tipp vom Blumenexperten

Rosen in der Vase: Länger frisch mit schrägem Anschnitt

+
Bevor Rosen zu Hause in die Vase kommen, sollten ihre Enden gekürzt und schräg angeschnitten werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer einen Strauß edler Rosen kauft, möchte meist so lange wie möglich etwas von den Blumen haben. Bevor die Rosen in die Vase kommen, sollten sie daher richtig angeschnitten werden.

Essen (dpa/tmn) - Rosen blühen in der Vase länger, wenn die Stiele leicht schräg angeschnitten werden. Das empfiehlt das Blumenbüro in Essen.

Außerdem sollte die Vase mit den Schnittblumen nicht im Durchzug, in der warmen Luft der Heizung und am Fensterbrett mit direkter Sonneneinstrahlung stehen. Sinnvoll ist auch, die Nähe zu Obstschalen zu vermeiden. Die Früchte geben ein Reifegas ab, das die Rosen früher welken lässt. Außerdem raten die Experten dazu, dass die Vase sauber und regelmäßig mit frischem Wasser gefüllt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.