Sauber zum Traumbad

+
Schnell zum schönen Bad: Vorwandsysteme machen die Modernisierung des Badezimmers einfach und lassen die gesamte Technik unsichtbar in der Wand verschwinden.

Eine umfassende Modernisierung des Badezimmers wünschen sich viele Hausbesitzer – und schrecken doch immer wieder davor zurück. Sie befürchten, dass es zu erheblichen Einschränkungen der Wohnqualität durch Staub, Schmutz und Lärm kommen könnte.

Diese Sorgen sind heute weitgehend unbegründet, wenn der Installateur für die Renovierungsarbeiten Vorwandsysteme einsetzt. Die gesamte Systemtechnik des Badezimmers verschwindet dabei in einem Tragsystem, das einfach vor die Wand gebaut wird. Selbst alte Fliesen werden nicht abgeschlagen, sondern können einfach überbaut werden.

Freie Badplanung durch flexible Versorgungsleitung

Im Tragsystem finden alle Ver- und Entsorgungsleitungen, Unterputz-Spülkasten für die Toilette und die Anschlüsse für weitere Sanitärelemente Platz. Damit ist der Bauherr freier in der Gestaltung seines Badezimmers – denn WC, Waschtisch oder Dusche müssen sich nicht mehr dort befinden, wo die Leitungen aus der Wand kommen. Selbst freie Platzierungen etwa der WC-Keramik oder der Dusche mitten im Raum lassen sich mit einer raumhohen Trockenbauwand realisieren.

Die Tragsysteme werden abschließend mit feuchtraumgeeigneten Spezialpaneelen beplankt und verfliest oder mit einer anderen Wandbeschichtung versehen. Die Montage der Sanitärgegenstände erfolgt einfach und schnell an den dafür vorgesehenen Befestigungen.

Barrierefreies Bad

Vorwandsysteme erlauben eine zukunftsorientierte Badplanung. So können bereits Befestigungselemente eingeplant werden, an denen sich nachträglich ganz einfach Haltegriffe oder Klappsitze für einen altersgerechten Komfort anbauen lassen. Der Ablauf der Dusche kann ebenfalls in die Wand verlegt werden, was den Einbau einer bodenebenen Duschlösung erheblich vereinfacht.

ePaper "Renovieren & Sanieren"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.