Außergewöhnlich

Schwarze Blüten: Das sind die schönsten Blumen für den Garten

Zu sehen ist eine Stockrose (Alcea rosea var nigra) mit fast schwarzen Blüten im Mittelpunkt des Bildes (Symbolbild).
+
Schwarze Stockrosen sehen besonders im Bauerngarten elegant aus (Symbolbild).

Schwarz ist eine der letzten „Farben“, an die wir bei Blüten denken. Wer daher etwas Besonderes sucht, kann mit dunklen Blüten Highlights im eigenen Garten setzen.

München – Bei Zimmerpflanzen sind schwarze beziehungsweise sehr dunkle Exemplare längst angesagt. Im Garten wollen es viele Gärtnerinnen und Gärtner dann doch meist bunt. Aber gerade dunkle Blüten, die beinahe schwarz wirken, sind ideale Highlights und geben dem ansonsten bunten Garten Struktur. Gartenfans können sich von den Schönheiten mit den dunklen Blüten verzaubern lassen und damit Akzente setzen.

Bunte Blumen sind natürlich toll und sommerlich. Wer schwarz mag oder recht außergewöhnliche Pflanzen bevorzugt, kann aber auch zu dunklen Blüten greifen. Denn gerade schwarz aussehende Blüten setzen Akzente im Garten*, berichtet 24garten.de*. Zudem bilden sie einen schönen, etwas schlichteren Kontrast zur sonst bunten Blumenwiese. Natürlich sind die wenigsten wirklich tiefschwarz, sondern haben verschiedene dunkle Braun- oder Rottöne. Manche Blüten punkten nicht nur mit dunklen Blüten, sondern auch mit dazu passender edler Optik und wirken wie Samt. Andere verzaubern mit recht großen Blüten, die alle Blicke auf sich lenken. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.