Geistesblitz einer Twitter-Nutzerin

Sektgläser reinigen: Mit diesem Trick passen die Gläser in den Geschirrspüler

Jemand räumt den Geschirrspüler ein.
+
Wenn es um das Einräumen des Geschirrspülers geht, muss oft getrickst werden. Wie Sie zum Beispiel Sektgläser aufrecht platzieren könne, verraten wir hier.

Sektgläser und auch Weingläser lassen sich nicht so leicht im Geschirrspüler verstauen. Doch jetzt scheint eine Frau auf Twitter den idealen Trick gefunden zu haben.

Auf Twitter macht ein einzigartiger Küchen-Trick die Runde. Dabei geht es um einen Geschirrspüler und Sektgläser. Die meisten Besitzer einer Geschirrspülmaschine werden das Problem kennen: es gibt keine Möglichkeit, die Sektgläser gut darin zu platzieren. Eine Twitter-Nutzerin scheint aber die ideale Lösung gefunden zu haben und teilt ihr Wissen gerne. Mehr dazu verraten wir Ihnen hier.

Sektgläser im Geschirrspüler reinigen – mit diesem coolen Trick

„Dankt mir später“, betitelt die Twitter-Nutzerin @Wirbelkind ihren Beitrag. Dazu postet sie lediglich ein Bild und die anderen Nutzer wissen sofort, worauf sie hinaus will. In dem Foto ist zu sehen, dass sie mehrere Sektgläser in den Besteckkorb ihres Geschirrspülers gesteckt hat. Damit scheint die Frau ein Problem gelöst zu haben, mit dem sich viele Nutzer identifizieren können. Immerhin bedanken sich viele unter dem Beitrag.

Das Problem ist grundsätzlich bekannt. Der Versuch, Weingläser und Sektgläser im Geschirrspüler zu platzieren, ohne dass diese umfallen, scheitert häufig. Doch mit diesem Trick lassen sich immer die Sektgläser anständig reinigen. Aus den Kommentaren ist aber auch zu entnehmen, dass sich einige Nutzer ärgern.

Lesen Sie auch: Mehr Platz im Kühlschrank – Mit diesem einfachen Trick gelingt es.

Geschirrspüler-Trick zum Sektgläser reinigen: Es gibt einen Haken

Der Haken an dem Trick liegt jedoch darin, dass die Spülmaschine über einen Besteck-Korb verfügen muss. Einige der Nutzer freuen sich zwar über den Lifehack, können ihn aber nicht anwenden, weil sie eine Besteck-Schublade haben. „Hm. Ja. Mit so einer Besteck-Schublade geht das natürlich nicht ganz so gut“, antwortet die Nutzerin einem Kommentar, der darauf hinweist. Wie sie in den Kommentaren weiter ausführt, kam ihr dieser Geistesblitz am Morgen. Jemand anderes kommentiert: „Wir haben einen Geschirrspüler mit Weingläser-Halterung.“ Übrigens, wie Sie übergroße Teller im Geschirrspüler verstauen, verraten wir hier. (swa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.