Guten Rutsch...

Silvester kann kommen: Ihre Feier im "Dinner for One"-Stil

+
"Dinner for one": Ein echter Silvester-Klassiker.

"Dinner for One" ist zum Kultfilm an Silvester geworden und für viele Menschen ein Muss. Wie Ihre Feier zum "Dinner for One"-Schauplatz wird, lesen Sie hier.

"The same procedure as every year, James!" - In dem elfminütigen Sketch "Dinner for One" feiert Miss Sophie ihren Geburtstag alleine an einem langen Tisch. Nur Butler James ist anwesend.

Miss Sophies Freunde sind bereits alle gestorben. Dennoch möchte sie mit ihren - wenn auch nicht anwesenden - Freunden zu ihrem 90. Geburtstag anstoßen. Und das mehrmals am Abend. Diese Aufgabe übernimmt Butler James für sie: Er spielt jeden einzelnen von Sophies Freunden und trinkt für sie auch alle alkoholischen Getränke mit. Immer betrunkener verwüstet er nach und nach das ganze Wohnzimmer und stolpert vielfach über den dafür berühmt gewordenen Tiger-Kaminvorleger.

An sich hat der Kultfilm nichts mit Silvester zu tun, dennoch erreichte er in Deutschland seinen Status zu "dem Film" für den Jahreswechsel. Warum also nicht die eigene Silvesterparty im "Dinner for One"-Stil abhalten? Nichts leichter als das:

1. Schummriges Licht: Sorgen Sie für gemütliche Atmosphäre und verzichten Sie vollständig auf elektrisches Licht. Verwenden Sie Kerzen und am besten die imposantesten Kerzenständer, die Sie finden können. Mutter oder Großmutter haben möglicherweise noch alte Stücke im Schrank stehen, die sich hervorragend für die Stimmung von Miss Sophies 90. Geburtstag eignen.

2.  Spartanische Tisch-Deko: Butler James hat den Tisch für Sophie ganz praktisch gedeckt, ohne jeden Schnickschnack. Ein paar weiße Teller, weiße Stoffservietten, ein paar Gartenblümchen in eine kleine Vase in die Mitte vom Tisch - fertig! Schaut nicht nur nett aus, sondern macht auch noch wenig Arbeit. Achten Sie aber darauf, dass das Blumenwasser in der Vase frisch ist, für den Fall, jemand möchte zu später Stunde Butler James imitieren und einen Schluck daraus trinken... 

3.  Sorgen Sie für ausreichend Champagner: Zugegeben, Prosecco tut's auch. Es sollte pro Kopf mindestens eine Flasche bereit stehen - sichtbar drapiert auf einem Tischchen neben dem Esstisch. So stellen Sie sicher, dass alle Ihre Freunde auch wirklich nicht verdursten - sogar Ihre imaginären Freunde werden davon etwas haben.

4. Drücken Sie sich möglichst vornehm aus: Bezeichnend für "Dinner for One" ist die vornehme Sprache, in der Sophie und James miteinander kommunizieren. Selbst als Butler James schon ordentlich einen im Tee hat, versucht er sich noch gewählt auszudrücken.

5. Der Tiger als Stolperfalle: Legen Sie einen Bett- oder Kaminvorleger so ungeschickt irgendwo in den Raum, in dem die Feierlichkeiten stattfinden, dass es keinen Weg daran vorbei gibt. Seien Sie aber vorsichtig, nicht dass sich noch jemand zu später Stunde ernsthaft verletzt.

6. Kleines Rollenspiel: Um noch ein wenig die Stimmung anzuheizen - wie wäre es, wenn Sie sich auch noch mit den Namen der, wenn auch größtenteils imaginären Darsteller anreden würden? Miss Sophie und Butler James wären etwa die Gastgeber, die Gäste wären dann mit Mr. Pommeroy, Mr. Winterbottom, Sir Toby, der jedes Mal vor dem Trinken etwas nachgeschenkt haben möchte, und Admiral von Schneider anzureden, der mit jedem "Skøl" die Hacken aneinander schlägt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.