Richtiges Heizen mit Holz ist aktiver Umweltschutz

Sinnvoll und verlockend

+
Einfach und günstig: Das Heizen mit Holz ist wieder sehr beliebt und sorgt für eine angenehme Atmosphäre.

Mit dem Brennstoff Holz CO2-neutral heizen: Das ist in Anbetracht des Klimaschutzgebotes eine sehr sinnvolle, verlockende Perspektive. Und eine vielseitige dazu.

Denn Brennholz wie auch Pellets lassen sich in modernen Kachelöfen, Heizkaminen und Kaminöfen mit hohem Wirkungsgrad und geringen Schadstoffemissionen verfeuern.Außerdem gewährt der heimische Brennstoff Holz ein hohes Maß an Versorgungssicherheit. Denn er steht dank nachhaltig betriebener Forstwirtschaft in Deutschland ausreichend zur Verfügung.

Regeln fürs Heizen

Wichtig ist jedoch, dass beim Heizen mit Holz verschiedene Regeln eingehalten werden. Denn nur so lässt sich ein reines, umweltgerechtes Heizvergnügen sicherstellen:

  •  Verwenden sollte man nur gut abgelagertes, trockenes Brennholz. Nach zwei bis drei Jahren trockener, luftiger Lagerung hat sich die natürliche Restfeuchte des Holzes von anfänglich 45 bis 60 Prozent auf 15 bis 20 Prozent verringert.
  •  Der Ofen muss richtig angefeuert werden: Erforderlich hierzu sind Anzündholz (am besten fein gespaltenes Tannen- oder Fichtenholz) und geeignete Anzündhilfen (niemals Benzin, Spiritus wegen der Explosionsgefahr verwenden). Wichtig ist eine ausreichende Verbrennungsluftzufuhr, damit rasch möglichst hohe Temperaturen erreicht werden. Nur sie gewährleisten einen sauberen, möglichst rückstandslosen Abbrand.
  • Maßvoll fortheizen: Immer nur die vom Hersteller angegebene Holzmenge auf die Grundglut geben, außerdem darauf achten, dass der Verbrennungsprozess mit ruhiger, langer gelber Flamme abläuft – dazu gegebenenfalls die Luftzufuhr anpassen. Zu wenig Sauerstoff verschlechtert die Verbrennungsqualität, und bei zu viel Zufuhr geht Wärme durch den Schornstein verloren.
  • Entscheidend ist darüber hinaus ein sauberer Ausbrand. Auch dabei muss die Luftzufuhr stimmen. Ist sie zu gering, besteht die Gefahr, dass sich Schwellgas oder Kohlenmonoxid bilden. Die Asche gibt Aufschluss: Ist sie fein und weiß, war die Verbrennung sauber. Ist sie dunkel und grob, wurde das Holz unvollständig verbrannt. Elektronische Ofensteuerung sorgt für optimalen Abbrand und erhöht den Bedienungskomfort der Ofenanlage.
  • Hausmüll wie Milchtüten, Schuhkartons oder Yoghurtbecher darf niemals im Ofen landen. Damit schadet man massiv der Umwelt und macht sich strafbar. (akz)

pdf der Sonderseite Heizen und Dämmen Kassel pdf der Sonderseite Heizen und Dämmen Melsungen/Rotenburg und Münden/Witzenhausen pdf der Sonderseite Heizen und Dämmen Fritzlar/Homberg und Schwalm pdf der Sonderseite Heizen und Dämmen Northeim

pdf der Sonderseite Heizen und Dämmen Hofgeismar und Waldeck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.