Tipps & Tricks

So entfernt man Rotweinflecken aus Holzmöbeln

+
Zack und schon ist es passiert - Rotwein hinterlässt eine bleibende Erinnerung auf Möbeln - vor allem auf unbehandeltem Holz. Hier hilft meist nur noch Abschleifen oder Wasserstoffperoxid.

Rotwein auf Holz - keine gute Verbindung. Auch wenn er sonst lecker ist und durchaus als Kulturgut bezeichnet werden kann. Ist der Fleck erst da, ist das Gesicht meist lang. Wie bekommt man ihn also aus dem guten Möbelstück wieder raus?

Rotwein hinterlässt Flecken auf nicht behandeltem Holz - vor allem, wenn er eingetrocknet ist. Ein Anblick, der bei den meisten keine Freude hervorbringt. Wie entfernt man den Fleck also wieder vom geliebten Möbelstück?

Dann kann möglicherweise Wasserstoffperoxid gemischt mit bis zu drei Prozent Salmiakgeist helfen, erklärt Johannes Tretau von der Stiftung Warentest in Berlin. Der Heimwerker muss dabei Augen, Haut und Kleidung schützen. "Achtung: Das Holz wird dabei mitgebleicht", sagt Tretau. "Zuvor fragen Sie daher besser den Hersteller und testen das Gemisch an einer unauffälligen Stelle."

Fleckige Flächen auf unbehandeltem Massivholz kann der Heimwerker stellenweise auch mit einem Schwing- oder Bandschleifer abschleifen. Ist das Fräsen der gesamten Platte nötig, sollte dies aber besser ein fachkundiger Tischler erledigen, sagt der Heimwerker-Experte.

Besser ist schnelles Reagieren beim Verschütten: "Wichtig ist, den Fleck möglichst sofort zu behandeln, verschüttete Flüssigkeiten etwa mit einem Schwamm oder einem saugfähigen Tuch aufnehmen", rät Tretau. "Einmal eingetrocknet, wird es immer schwieriger, ihn zu entfernen, und das Risiko einer irreparablen Beschädigung des Holzes beim Reinigungsversuch steigt."

Möbel aus unbehandeltem Holz sollten nur mit klarem Wasser abgewischt werden. Sehr starke Verschmutzungen können mit Scheuerpulver behandelt werden, es wird kreisförmig oder in Richtung der Holzmaserung eingerieben.

Literatur:

Stiftung Warentest: Reparaturen zu Hause, 2013, 368 S., 19,90 Euro, ISBN-13: 978-3-86851-073-7

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.