Heimwerker-Tipp

So muss man die Farbwanne nicht reinigen

+
Beim Malern nutzen viele eine Farbwanne. Die muss eigentlich nach jedem Streichen gereinigt werden. Foto: Caroline Seidel/dpa-tmn

So einfach kann man sich Zeit und Arbeit sparen: Heimwerker und Kreative können einen einfachen Trick anwenden, um die Farbwanne nicht nach jedem Gebrauch auswaschen zu müssen.

Köln (dpa/tmn) - Wer ein Bild malt, eine Kommode mit Mustern verziert oder eine Wand bunt gestaltet, sollte die Farbwanne mit einer Plastik- oder Mülltüte auslegen, bevor er die Farbe hineingießt. Dazu rät die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln.

Mit diesem Hilfsmittel muss man die Wanne nicht nach jedem Farbton auswaschen. Stattdessen wird einfach das Plastik mit den Farbresten entsorgt - und der nächste Ton ist dran.

Farbwannen sind flache Gefäße, in denen Farben dosierter aufgenommen werden können als aus dem großen Eimer. Oft sind Teile der Fläche geriffelt oder gerillt. Das ermöglicht ein besseres Abstreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.