10 Spartipps für das Zuhause

Seit dem Jahr 2005 sind die Wohnnebenkosten in einzelnen Bereichen um mehr als 50 Prozent gestiegen – und die Energieversorger drehen weiter an der Preisschraube.

„Der wirksamste Tritt auf die Energiekostenbremse ist die Modernisierung der Heizung und eine optimierte Dämmung. Aber auch ohne große Investitionen lässt sich viel Geld sparen“,sagt Schwäbisch Hall-Expertin Carolin Schneider. Sie hat die folgenden Tipps zusammengestellt, wie man mit einfachen Maßnahmen die Nebenkosten in den Griff bekommt.

1. Eine Ummantelung der Heizungs- und Warmwasserrohre ist schnell durchzuführen und mindert die Wärmeverluste deutlich. Rohre, die ohne Dämmung über Putz verlaufen, erwärmen ungewollt die Kellerräume.

2. Die regelmäßige Wartung der Heizung durch einen Fachmann erhöht die Lebensdauer der Anlage und senkt die Energiekosten. Wichtig ist die korrekte Einstellung des Heizsystems, etwa der Vorlauftemperatur.

3. Ein hydraulischer Heizungsabgleich und die Nachrüstung mit voreinstellbaren Thermostatventilen können bis zu 10 Prozent sparen.

4. Geregelte Hocheffizienzpumpen schlucken bis zu 80 Prozent weniger Strom als alte, ungeregelte Heizungspumpen, die ununterbrochen laufen.

5. Energiesparlampen verursachen im 10-Jahres-Vergleich nur ein Drittel der Kosten einer herkömmlichen Glühbirne.

6. Eine WC-Spartaste hilft in einem 4-Personen-Haushalt täglich rund 75 Liter Wasser einzusparen.

7. Sensortechnik-Armaturen in Küche und Bad können den Wasserverbrauch um bis zu 70 Prozent reduzieren.

8. Wassersparduschköpfe und Perlatoren (Durchflussbegrenzer) sind billige kleine Helferfür sparsamen Wasserverbrauch.

9. Spülmaschinen haben eine deutlich bessere Energiebilanz als Spülen von Hand. Voraussetzung: Sie werden nur voll beladen gestar-tet. Diese Regel gilt auch für Waschmaschine und Trockner und bringt – je Gerät – eine Stromersparnis von 60 bis 150 Euro jährlich.

10. Die Top-Effizienzklasse A+++ bei der Anschaffung neuer Elektrogeräte beachten. Das bedeutet laut Deutscher Energie-Agentur bis zu 70 Prozent Stromersparnis gegenüber älteren Geräten. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.