Spot an für Teich und Co.

+
Erzeugen eine mystische und faszinierende Stimmung: farbige Lichtakzente in Kombination mit Wasser.

Licht gekonnt im Garten eingesetzt, eröffnet tolle Möglichkeiten, im grünen Wohnzimmer vollkommen neue Räume zu erschaffen. Besonders stimmungsvoll ist die Kombination aus Licht und Wasser.

Mit einem gut durchdachten Beleuchtungskonzept schlägt dann in der Dunkelheit die große Stunde der Wasserflächen.

Weniger ist mehr

Eine Faustregel: Weniger ist mehr. Wer Wasser ins rechte Licht setzen möchte, sollte dezent und sorgsam vorgehen. Die Art der energiesparenden Beleuchtung und der professionelle Einsatz sind ausschlaggebend für das Ergebnis. „Der Umgang mit Licht im Garten hat sich gewandelt. Wo es früher hieß viel hilft viel, setzt man heute auf Qualität statt auf Quantität“, weiß Jörg Baumhauer, Geschäftsführer des in Ruhwinkel ansässigen Unternehmens re-natur. „Die Beleuchtung wird Teil der Gartenplanung, soll zweckmäßig und geschmackvoll sein und dem steigenden Umweltbewusstsein gerecht werden.“

Anders als bei rein dekorativen Wasserflächen wie Wasserfällen, Schaumsprudlern oder Wasserrinnen, erfüllen Schwimmteiche und Fischteiche neben einer ästhetischen noch eine weitere Funktion. Und mit dieser muss sich die Beleuchtung vertragen. Fest steht: Unter übermäßigem Einsatz von Licht leiden Mensch und Natur. Im Teich etwa beeinflusst künstliches Licht die Bewegung von Wasserlebewesen, die sich im Lichtstrahl der Lampe sammeln. Fische kommen durch den nächtlichen Lichteinfluss nicht zur Ruhe. Dabei ist es einfach, im Becken oder Teich zum Schutz ihrer Bewohner auch lichtfreie Bereiche zu schaffen.

Eine weitere Beleuchtungsregel besagt, dass Becken und Teiche am besten von innen nach außen beleuchtet werden. Denn je dunkler das Umfeld, desto eindrucksvoller die Beleuchtung des Wassers. Erreicht wird dies vor allem mit Unterwasserscheinwerfern, die Wände, Böden und interessante Baustoffe im Becken imposant in Szene setzen. (nh)

Mehr unter: www.re-natur.de und www.teichbau-profi.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.