Spülkostenindex

Hätten Sie‘s gedacht? Hier zahlen Sie deutschlandweit am meisten für den Toilettengang

Die Kosten für den Toilettengang unterscheiden sich deutschlandweit stark.
+
Die Kosten für den Toilettengang unterscheiden sich deutschlandweit stark.

Bei jedem Toilettengang fallen Kosten für die Wasserversorgung und Abwasser an. In einer deutschen Stadt ist das Spülen besonders teuer.

Jeder hat sie zuhause und jeder braucht sie auch mehrmals am Tag: Die Toilette*. Spätestens seit der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Klopapier-Hamsterkäufen ist klar, wie wichtig dieser Ort in deutschen Haushalten ist. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt, wieviel ein Toilettengang überhaupt kostet? Schließlich wird bei jedem Spülen eine Menge Wasser verbraucht. Ein Berliner Start-Up hat die Kosten dafür in den 30 größten deutschen Städten ermittelt und verglichen. Wir verraten Ihnen, wo sie besonders günstig spülen — und wo der Toilettengang am teuersten ist.

Mehr dazu: Diese Stelle im Bad ist 70 Mal so schmutzig wie die Toilette.

Starke Preisschwankungen bei Spülkosten 

Der Berliner Wohnungsvermittler Home nutzte den Welttoilettentag am 19. November um einen sogenannten „Spülkosten-Index“ zu veröffentlichen. Dabei wurden die durchschnittlichen Preise für Wasserversorgung und Abwasser ermittelt und anschließend die Kosten für fünf Spülgänge am Tag mit je sechs Litern Wasserverbrauch berechnet.
Interessant dabei: In kaum einer deutschen Stadt blieben die Preise hierfür in den letzten Jahren konstant.

Wie myhomebook berichtet, blieb lediglich in Hamburg, München, Düsseldorf, Münster, Karlsruhe und Wiesbaden der Spülvorgang gleich teuer. In Chemnitz dagegen veränderte sich der Preis um ganze 16,35 Euro jährlich.

Lesen Sie auch: Die Toilette wird Hightech- und Designerprodukt.

Hier sind die Spülkosten am höchsten

In einer deutschen Stadt ist das Spülen der Toilette mit Abstand am teuersten: In Mönchengladbach zahlt man für eine einmalige 6-Liter-Spülung 3,2 Cent, jährlich kommt man so auf eine Summe von 58,36 Euro. Auch der 2. und 3. Platz liegen in Nordrhein-Westfalen: In Essen zahlt man jährlich 55,41 Euro, unwesentlich weniger in Aachen mit 54,31 Euro. In den Großstädten Hamburg und Berlin liegt man zwar deutlich darunter, aber immer noch über dem deutschen Durchschnitt. Dieser beträgt, laut myhomebook 44,56 Euro.

Hier spülen Sie am günstigsten

In Nordrhein-Westfalen liegt auch die Stadt mit dem günstigsten Spülkosten. In Köln kostete eine Spülung nur 1,5 Cent, also 27,59 Euro pro Jahr. Freuen dürfen sich auch die Menschen in der bayrischen Landeshauptstadt München, in Augsburg und in Düsseldorf: Hier ist das Spülen richtig günstig. Pro Jahr entstehen dabei Kosten, die 37 Euro nicht überschreiten – also mehr als 20 Euro günstiger als beim Spitzenreiter Mönchengladbach. (lw) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie zudem: Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.